Dhünntalsperre (Bergisches Land): Die sieben schönsten Rundwanderwege

Die Dhünntalsperre (eigentlich: Große Dhünntalsperre, denn der größte aufgestaute Fluss ist die Große Dhünn, die hier mit der Kleinen Dhünn zusammenfließt) ist eine Trinkwassertalsperre, d.h. der direkte Zugang ist verwehrt und Wassersport inkl. Schwimmen verboten.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Die Große Dhünntalsperre ist ein Paradies für Pflanzen und Tiere und ein tolles Ziel für Wanderungen im Bergischen Land. Wer es ausprobieren will: Das sind die sieben schönsten Rundwanderungen an der Dhünntalsperre.

1. Zwei Highlights in einer Tour: unverDhünnter Genuss

Die Wasserroute unverDhünnt ist schon eine Art moderner Klassiker an der Dhünntalsperre. Gestartet wird am Altenberger Dom, eine der bekanntesten Sehenwürdigkeiten im Bergischen Land. Durch Helenental geht’s zur Dhünntalsperre und wieder retour.

Rundwanderung Wasserroute unverDhünnt, 15km, ca. 4 Stunden Gehzeit

2. Für den ersten Eindruck: Die kleine Talsperrenrunde

Nicht immer hat man Zeit für eine richtige Wanderung. Wer daher eher auf Spaziergangslänge aus ist, der kann den mit dem Zeichen D 8 markierten Talsperrenweg nutzen. Der führt von Wanderparkplatz Eichholz zum Staudamm der Dhünntalsperre und dann durchs schöne Bömericher Bachtal zurück.

Rundwanderung Kleiner Talsperrenweg, 5km, ca. 1 Stunde Gehzeit

3. Lass knacken: Einmal um die gesamte Talsperre (nur für trainierte Wanderer!)

Nichts für Wanderanfänger! Der Talsperrenweg ist eine Ganztagestour und führt einem komplett um die 440ha große Dhünntalsperre, inkl. der beiden Vorsperren, wo die Kleine Dhünn und die Große Dhünn einfließen.

Rundwanderung Talsperrenweg, 37km, ca. 9,5 Stunden Gehzeit

4. So dunkel der Wald, so sonnig die Höhen

Mit dem Wegzeichen D 5 markiert ist diese kleine Rundwanderung ein echtes Schmankerl: Wir wandern durch die Wälder, die die Dhünntalsperre einrahmen, zum Aussichtspunkt Große Dhünntalsperre und genießen den weiten Blick über das Wasser.

Rundwanderung Dunkle Wälder und sonnige Höhen, 4km, ca. 1 Stunde Gehzeit

5. Von Menschen und Eseln

Die Händler aus Bechen transportierten einst ihre Waren mit Eseln nach Köln auf die Märkte. Daher nannte man die Bechener gerne auch Esel. Heute lädt die Eselsrunde ein, die Gegend rund um Bechen zu erkunden, natürlich auch mit einem kleinem Stück Dhünntalsperre im Programm.

Rundwanderung Eselsrunde Bechen, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

6. Über Berg und Tal im Norden der Dhünntalsperre

Wermelskirchen ist ein Anrainer der Dhünntalsperre und hier startet eine Rundwanderung, die u.a. durchs Linnefetal führt und unterwegs eine schöne Aussicht auf die Große Dhünntalsperre spendiert.

Rundwanderung über Berg und Tal, 19km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

7. Wandern im weiten Wasserland

Wunderschöne Aussichten auf die Dhünntalsperre und die Wandergebiete Dhünntal und Sülztal bietet diese Rundtour, die u.a. auf den Hämmerich (292m) führt, den höchsten Berg der Gemeinde Kürten. Kleine Bachtäler und der beliebte Landgasthof Dhünntal liegen am Weg.

Rundwanderung Weites Wasserland, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Reiseführer für Wanderer

Vgwort