Cúber-Stausee: Wandertour in der Serra de Tramuntana


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 15.6km
Gehzeit: 04:58h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Mallorca-Urlaub und knackiger Anstieg? Passt das? Ja, und zwar auf dieser Runde, wo wir etwa in der Hälfte innerhalb von knapp 1,5km fast 570m Höhe gewinnen, um auf rund 933m zu kommen. Die Rede ist vom Gebirgszug Serra de Tramuntana, der 2011 UNESCO Welterbe wurde. Eine Gemeinde in der Region Serra de Tramuntana ist Sóller, die nächstgrößere Stadt unserer Runde durch die Höhenlagen mit Umrundung des Stausees Embassament de Cúber.

Die Serra de Tramuntana ist en Gebirgszug im Nordwesten Mallorcas, welche die Insel von Nordosten nach Südwesten durchzieht. Die Berge erstrecken sich auf einer Länge von 90km und 54 der zahlreichen Gipfel haben über 1.000m. Der Fernwanderweg GR-221 führt als Route der Trockenmauern (Ruta de Pedra en Sec) durch die als UNESCO Welterbe geschützte Kulturlandschaft des Gebirges.

Wir sind von Sóller aus über die Ma-10 heraufgefahren, bis auf rund 770m und steigen in die Runde im Uhrzeigersinn ein. Je nach Trockenheit und Jahreszeit kann es sein, dass vom Stausee, Embassament de Cúber, nicht so viel Wasseroberfläche zu sehen ist. Und im Winter können die Höhen schneebedeckt sein.

Wir wandern, den See zur Rechten, in südwestliche Richtung und kommen an einer kleinen Berghütte aus Stein vorbei (Refugi de Cúber). Unser Weg hat die Bezeichnung GR-221 und verläuft in einer Höhenlage mit sachtem Anstieg. Er wird begleitet vom Torrent de l’Ofre. Spürbarer aufwärts geht’s zum Coll de l’Ofre. Der Gipfel Puig de l’Ofre (1090m) ist links unseres Wegs.

Unser Track bringt uns abwärts, an der Quelle Font de sa Teula vorbei. Am südlichsten Zipfel unserer Runde stoßen wir auf Feld und Bebauung von l’Ofre und wandern ab da gen Norden, erst kurz aufwärts und dann in engen Serpentinen steil abwärts, bis auf ca. 385m am tiefsten Punkt.

Es folgt der, eingangs erwähnte, Anstieg durch die Gebirgslandschaft mit ihrer wechselnden Flora und Fauna. Noch heißt der Weg GR-221. Ab dem Häuschen Can Silles folgen wir dem „cami d’Es Verger“ und weiter auf dem „cami des xaragall d’Es Verger“, steil hinauf. Den höchsten Punkt haben wir in der Scharte zwischen dem Puig des Verger zur Rechten und dem pas de Martorella o Portel de sa Costa. Schließlich wandern wir durch das Gebiet Coma de Son Torrella, erleben weitere Abwechslung durch kultivierte Landschaft und Bäume auf dem Weg zum kleinen Stausee Embassament de la Coma de Son Torrella.

Und schon kennen wir uns wieder aus, denn hier kommt der Tunnel der Ma-10, „Túnel de la Serra de Son Torrella“ ans Licht. Mit der Straße umrunden wir eine kleine Militärbasis und gelangen zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Andrés Nieto Porras from Palma de Mallorca, España, [CC BY-SA 2.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.76km
Gehzeit:
03:41h

Der Begriff Puig kommt aus dem Katalanischen und kann mit Hügel übersetzt werden, ursprünglich ist es ein katalanischer Familienname, der Bewohner...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
131.85km
Gehzeit:
38:18h

Die Senderos de Gran Recorrido (abgekürzt: GR) sind ein Netz von Fernwanderwegen in Spanien. Einer von ihnen trägt die Nummer 221 und führt entlang...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Serra de TramuntanaCúber StauseeSóllerRefugi de CúberColl de l’OfreFont de sa Teula (Mallorca)Can Silles (Sóller)Puig des VergerEscorcaComa de Son Torrella
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt