Auf luftigen Höhen: Stadtspaziergang Jena mit tollen Ausblicken


2 Bilder
Artikelbild
Länge: 8.28km
Gehzeit: 02:24h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 64
Höhenprofil und Infos

Wir starten an der Saale-Brücke, die in den Stadtteil Wenigenjena führt. Der Weg führt leicht süd-östlich, aber immer im Blick den Anstieg zur Wilhelmshöhe und dem 349 m NN hohen Hausberg. Für die Mühen des Anstiegs belohnt ein schöner Blick auf das Stadtgebiet von Jena. Auf dem Gipfelplateau lädt auch eine Ausflugsgaststätte zum Verschnaufen ein.

Wir folgen wenige hundert Meter dem Aufstiegsweg und kommen an eine Verbindungsstraße, die durch ein Wohngebiet und überwiegend Schrebergärten oberhalb Jenas führt. Eine geteerte Straße führt uns steil bergab an den Rand des Stadtteils Wenigenjena. Wir überqueren die B7 und halten uns leicht links. Weiter fällt der Weg und wir überqueren den Gembdenbach. Wir halten uns links und kommen an den Ausgangspunkt zum Jenzig-Nordweg.

Wir sehen ein Hinweisschild mit Kilometerangabe der zum Gipfel des Jenzig (385m) weißt. Hier steht 2,5 km. Nach meinem Gefühl ist es aber deutlich weniger. Der Weg ist auch mit Kindern gut zu passieren. Er ist gut befestigt und gesichert. Auch auf dem Jenzig kann man im Jenzighaus auf 364 m NN pausieren und den schönen Blick auf Jena genießen. Auf fast gleichem Rückweg, wie der Aufstiegsweg erreichen wir die Sportanlagen beim Ostbad. Wenige Meter südlich entlang der Saale führen uns zum Ausgangspunkt der Gamsdorfer Brücke.

Autor: mondim
Der Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.