Auf den Höhen des Setzetal‘s – Rund um die Siegener Ortsteile im Setzetal und mehr - 16 km


Erstellt von: Südwestfalen
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑545m  ↓545m
Wegezeichen Folge: K, <, X, R, A3, B

Diese Rundwanderung mit 16 km wurde konsequent nach dem Prinzip „SGV Wegezeichen vorhanden“ geplant und gewandert.

Wegefolge: K (Klafelder Rundweg), < , X5 / N, R (Rothaarzubringer gelb), A3 (Buschhütten), B (Eisenhammerweg)

Es geht los in Dillnhütten (Ortsmitte) an der alten Feuerwehr. Parken und Bushhaltestelle in der Nähe vorhanden. Die Runde entgegen dem Uhrzeigersinn gewandert. Wenige hundert Meter läuft unser erster Weg, der „K“, gemeinsam mit dem „B“ unter der Schnellstraße bis zur Trennstelle. Wir folgen dem „K“ (Klafelder Rundweg) etwa 2,8 km. Bis dahin geht es über einen Wiesenpfad (im Sommer hohes Gras, dann auf Zecken achten), über einen Asphaltweg nach Niedersetzen. Anschließend steil aufwärts.

Nach 2,8 km kommen wir steil ansteigend aus dem Wald auf einen breiten Weg. Hier dem Weg < bzw. > (größer / kleiner, egal) nach links zunächst abfallend dann auf die Höhe zwischen Niedersetzen und Dreistiefenbach. Querung der Straße. Nach etwa 4,3 km kommen wir auf den X (X5, Siegerlandweg, zugleich auch N, Netpher Rundweg). Dem X folgen wir zunächst nach links aufwärts weiter bis zur Wolfsbornquelle (km 8,1). Nun geht es nach links über einen schönen Waldweg (gelbes R, Zubringerweg Rothaarsteig) bis wir bei km 9,5 auf den A3 (SGV Buschhütten) treffen, der nach links abführt. Wir gehen den A3 konsequent durch, queren den B, bleiben auf einem abwärtslaufenden Waldpfad A3 bis zum Ortsrand Buschhütten’s. Schöne Blicke ins Hüttental (Buschhütten, Dillnhütten, „Hüttental“ (Geisweid, Weidenau) berechtigten zu dieser Extraschleife. Bei km 11,9 kommen wir zu einem Hochsitz, dort ist das „B“ nach links/rechts ausgeschildert, der A3 nach links. Wir wandern rechts leicht aufwärts auf dem „B“ auf den Wald zu, machen, drei „Haken“ und kommen auf einen breiten flach verlaufenden Waldweg. Den „B“ (Eisenhammerweg) gehen wir bis zum Ausgangspunkt nach Dillnhütten.  (km-Angaben circa)

Facebook – empfohlene Gruppen zum Thema

Wer sich für Wanderwege in Südwestfalen interessiert, dem ist die Facebookgruppe „Wandern in Südwestfalen“ empfohlen. Wer mehr als nur Wege haben möchte, der wird auch gerne Mitglied in der Facebookgruppe „Wanderfreunde Ferndorftal“. Hier werden neben Wanderwege auch von Wandervereinen aus Südwestfalen und umgebenden Gebieten Wandertage (Termine) und geführte Wanderungen vorgestellt, alles rund um die Wanderung – für Freunde und Wanderer in Südwestfalen und Umgebung. Die Mitgliedschaft in beiden Gruppen ist natürlich kostenlos. Einfach beitreten!

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Südwestfalen via ich-geh-wandern.de