Ystad-Runde: Auf den Spuren von Kommissar Wallander


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.13km
Gehzeit: 02:14h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 8
Höhenprofil und Infos

Es gibt sicher viele Menschen, die kennen Ystad deswegen, weil sie die düsteren, nebligen, schwermütigen und dabei sehr unterhaltsamen Geschichten um den Kommissar Kurt Wallander lieben. Der ist aus der Feder von Autor Henning Mankell. Der fiktive Wallander ermittelte sich durch eine 12-teilige Romanreihe, wühlt sich durch den Verbrechensdreck einer Gesellschaft. Mankell war es wichtig, der schwedischen Behaglichkeit das Grauen von Gewalt, systematischer Ausbeutung oder Fremdenhass entgegenzusetzen, heißt es. Wir würden sagen, dass ihm das gelungen ist, vor allen Dingen an dem schönen Tag der Rundwanderung durch Ystad, auf dem Spuren des Ermittlers.

In Ystad kann man per App oder Führung an 15 Drehorten der Wallander-Serie vorbeikommen. Das Städtchen liegt an der Südküste Schwedens an einen aus Steinen und Kies bestehenden Landrücken, dem Järavall. Wir starten beim Parkplatz östlich der Innenstadt beim Cineteket Ystad Film-Center mit vielen Wallander-Exponaten. In der Nähe ist auch ein Militär-Museum.

Wir wandern erstmal ins Grüne, durch den Wald im Naturreservat Norra Sandskogen, kommen an die Militärvagen, queren ein Gleis und ein kleines Wohngebiet nahe einem Campingplatz, passieren die Straße Österleden und sind am Rand vom Naturreservat Ystads Sandkog, wo der Wald bis an den Sandstrand reicht. Wir wenden uns gen Westen und wandern entlang der Badpromenade.

Am Südzipfel und längs dem Hafen lenken wir die Schritte in die Innenstadt und folgen dem Weg zum Bahnhof. Der wurde von außen zum Polizeirevier. In der Straße Hamngatan sind gleich zwei Drehorte, Wallanders Lieblingspizzeria und sein Stammtisch beim Hotel Continental, wo auch schon gemordet wurde.

Am Marktplatz bei der Kirche St. Maria mit den ältesten Teilen aus dem 13. Jahrhundert, ist Wallanders Lieblingsbuchladen. Das Alte Rathaus wurde für einen Krimi zur Bank umfunktioniert. Das Rathaus stammt aus dem 15. Jahrhundert, zeigt sich aber im Gewand von 1860 recht klassizistisch. Der ganze Platz ist schön angelegt.

Wir schlagen einen Haken (Stortorget, Stora Norregaten, Sladdergatan) und kommen zum Kloster mit Museum. Das Kloster Ystad war einst den Franziskanerinnen, stammt aus dem 13. Jahrhundert, mit Klosterkirche St. Petrus. Das Kloster wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder aufgebaut. Wir machen noch einen Schwenk, folgen der Fußgängerzone Stora Östergatan zum neuen Rathaus, kommen dabei durch die hübsche Zeile mit kleinen Läden teils in gepflegten Fachwerkhäuschen.

Weiter geht’s durch die Regementsgatan, von der biegen wir in die Mariagatan. Hausnummer 10 ist die Adresse, wobei vor Hausnummer 11c gedreht wurde. In der Verfilmung mit Kenneth Bragan ist die Wohnung Wallanders in der Brejersgatan. Die Wohnungskulisse ist im Cineteket, da kommen wir dann auch wieder aus.

Bildnachweis: Von Mickaël Delcey [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
YstadYstad Studios Visitor CenterNorra SandskogenHafen YstadBahnhof YstadKloster Ystad
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt