Wanderurlaub in der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz, das Land der Burgen, Höhlen, Felsen und Täler, eingefasst von den Städten Nürnberg, Bayreuth und Bamberg, ist ein abwechslungsreiches Wandergebiet, das sich für einen Wanderurlaub in deutschen Landen hervorragend eignet.

Die Fränkische Schweiz ist seit langen bei Kletterern ein beliebtes Ziel. Aber auch Wanderer kommen voll auf ihre Kosten. Allein 4.000 Kilometer an Wanderwegen hat der Fränkische Schweiz Verein ausgeschildert. Da ist es gar nicht so einfach, herauszufinden, wo konkret man einen schönen Wanderurlaub in der Fränkischen Schweiz verbringen soll. Was macht man, wenn man eine Woche Zeit für Wanderurlaub in der Fränkischen Schweiz hat? Wir haben da einen Vorschlag.

Man braucht natürlich zunächst einen Standort, von dem aus man seine Tagestouren organisiert. Wir entscheiden uns für Pottenstein aufgrund seiner guten touristischen Struktur. Die Anreise sollte – auch wegen der Flexibilität vor Ort – mit dem Auto erfolgen. Die A 9 ist rund 10km, der Frankenschnellweg A 73 rund 30km entfernt. Gleich am Anreisetag kann man eine schöne Tour von der Teufelshöhle durchs Klumpertal unternehmen.

Tag 1: Felsendorf Tüchersfeld und Wallfahrtsbasilika Gößweinstein

Am ersten Wandertag fahren wir ein kurzes Stück bis nach Tüchersfeld, das mitten in die Bergfelsen des Fränkischen Juras gebaut ist. Im Fränkische Schweiz Museum können wir hier Wissen tanken. Dann geht es nach Gößweinstein. Hier steht die von Barockbaumeister Balthasar Neumann geplante Wallfahrtsbasilika. Von der Höhe wandern wir wieder hinab nach Behringersmühle, wo die Püttlach in die Wiesent mündet. Über Kohlstein kommen wir zurück nach Tüchersfeld.

Rundwanderung ab Tüchersfeld, 14km, ca. 4 Stunden Gehzeit

Tag 2: Unterwegs in einem der größten Waldgebiete Bayerns

Heute geht es in den Veldensteiner Forst, ein unbewohntes Gebiet, das zu den größten zusammenhängenden Wäldern in Bayern zählt. Markant sind die vielen Felsformationen, Höhlen und Dolinen im Veldensteiner Forst, die zum Teil als Naturdenkmal oder Geotop ausgewiesen sind. Wir sehen u.a. die Eishöhlen, den Großen Lochstein, den Pechbrunnen und den Seeweiher.

Rundwanderung Veldensteiner Forst, 17km, ca. 4 Stunden Gehzeit

Tag 3: Über die Himmelsleiter zur Hohenmirsberger Platte

Heute lassen wir das Auto stehen und wandern direkt ab Pottenstein los. Unser erstes Ziel ist die Himmelsleiter. Der 37m hohe Antennenturm mit einer Aussichtsplattform auf 25,5m bietet fantastische Panoramablicke über die Fränkische Schweiz. Ein zweiter Aussichtsturm erwartet uns auf der Hohenmirsberger Platte, wo man auch selbst Fossilien klopfen kann. Durch die Trockenhänge um Pottenstein (Naturschutzgebiet) geht es zurück.

Rundwanderung Himmelsleiter und Hohenmirsberger Platte, 25km, ca. 6 Stunden Gehzeit

Tag 4: Rund ums Walberla. Und dann zur Brauerei: die perfekte Auszeit

Nach der knackigen Wanderung gestern lassen wir es heute ruhiger angehen: Wir fahren nach Kirchehrenbach und wandern von hier zum Walberla, der auch Berg der Franken genannt wird. Wir genießen den erhabenen Blick und wandern dann weiter nach Dietzhof, wo in der Brauerei Alt seit fünf Generationen Bier gebraut wird. Danach kommen wir zur Brotzeit in Leutenbach im Brauerei-Gasthof Drummer an. Herrlich.

Rundwanderung Walberla-Bierwanderung, 9km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Tag 5: Obacht: Tausend Höhenmeter! Wandern im Muggendorfer Gebürg

Der letzte Tag hält noch einmal eine echte Herausforderung bereit: Wir wandern den Wiesenttal-Gebirgstrail. Es geht auf und ab rund um Muggendorf, das historische Herz der Fränkischen Schweiz. Man passiert u.a. den Aussichtsfelsen Adlerstein, die Riesenburg-Höhle, den Aussichtsturm Hohes Kreuz, die Oswaldhöhle und die Burgruine Neideck.

Rundwanderung Wiesenttal-Gebirgstrail, 22km, ca. 6,5 Stunden Gehzeit

Schon ist die Urlaubswoche in der Fränkischen Schweiz um. Die Abreise kombinieren wir mit einer letzten Tour. Dazu fahren wir von Pottenstein ins Ailsbachtal und wandern den Ailsbachtal-Panoramaweg. Auf der kurzen Tour erleben wir Einiges: Burg Rabenstein, die Sophienhöhle, die Ludwigshöhle und das Schneiderloch. Ein wunderbarer Abschluss unserer Urlaubswoche in der Fränkischen Schweiz.

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderurlaub
Vgwort