Wanderung vom Mautturm zur Winklerner Hütte


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 19.15km
Gehzeit: 06:09h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Aufgrund seiner Lage wird die Gemeinde Winklern in Kärnten auch „Tor zum Nationalpark Hohe Tauern“ genannt. Winklern liegt im oberen Mölltal und am Fuße des Großglocknermassivs zwischen Schober-, Goldberg- und Kreuzeckgruppe. Unsere Runde wird ihren höchsten Punkt an der Winklerner Hütte bei 1.905m haben. Diese Hütte ist Ausgangsort des Wiener Höhenwegs, der über 5 Etappen und einige Hütten bis zum Glocknerhaus führt.

Wir starten in Winklern an der Großglockner Straße (B107) im Ortskern auf rund 940m. Die ersten 3,5km wird es in die Runde gehen, bevor die sich öffnet. Wir stellen uns zu Beginn auf 10,5km Anstieg ein. Zwei Sehenswürdigkeiten in Winklern sind der Mautturm und die Kirche hl. Laurentius. Wir sind nah dem Mautturm, der um 1300 errichtet wurde, Teil eines Adelssitzes war, mit „Tauernwurm“ und Kristallausstellung einlädt.

Die Grafen von Görz errichteten den Mautturm an einer bedeutenden Kreuzung, nämlich der, die von und zu den Goldabbaugebieten führte und am Handelsweg, der Ost und West verband. Im 19. Jahrhundert wurden die oberen Geschosse des Wahrzeichens von Winklern aufgestockt. Ein Treppenanbau und der sagenumwobene „Tauernwurm“ kamen hinzu.

Wir wandern zur Lorenzkirche, die Laurenzius von Rom geweiht und katholisch ist. In der spätgotischen Kirche (15./16. Jahrhundert) finden sich noch Fresken aus dieser Zeit. Gen Süden verlassen wir Winklern, kommen über eine Kehre der Großglockner Straße in den Wald und zu einem Seminarzentrum sowie dem Defregger Hof, wo sich die Runde im Uhrzeigersinn öffnet. Hier haben wir die Landesgrenze Kärnten/Tirol überquert.

Auf dem Moosweg wandern wir weiterhin aufwärts durch den lichten Wald am Iselsberg. Wir kommen nah am Restaurant Schöne Aussicht vorbei, wohin ein kleiner Abstecher lohnt. Die Wanderrunde hat hier den südlichsten Punkt, wendet, wobei wir an einer Mautstelle vorbei weiter in den Wald wandern, gen Norden und zur Lugger Alm auf 1.640m. Die Alm ist ein winterlicher Ausgangsort für Rodelfans.

Grenzwandernd zwischen dem Tiroler Bezirk Lienz und dem Kärntner Bezirk Spittal an der Drau wandern wir über den Geiersbichl zur wiesenumgebenen Winklerner Hütte auf Kärntner Seite. Hübsch urig ist es. Man schaut über die Alm, sieht vielleicht grasende Schafe, Kühe oder Pferde, blickt ins Mölltal runter und in die Bergkulisse rein.

Nach der aussichtsreichen und leckeren Rast wandern wir steil durch den Wald hinab, kommen durch Penzelberg und Wiesen zum Defregger Hof, wo wir den bekannten Weg nach Winklern einschlagen.

Bildnachweis: Von Mefusbren69 [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.97km
Gehzeit:
08:56h

Die Wanderrunde liegt nördlich des Kerns von Lienz an der Isel. Wir begegnen dem zufließenden Grafenbach und auf einem Stückchen auch dem Langenitzbach....


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
WinklernMölltal (Drau)Winklerner HütteMautturm WinklernDefregger HofLugger AlmLienz
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt