Wandertour vom Giebelhaus zum Engeratsgundsee nach Hinterstein


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 16.68km
Gehzeit: 08:15h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Um das Ziel dieser Wanderung zu erreichen, lohnt es, vorher schon die eigene Ausdauer zu trainieren – andernfalls mag der Ausflug schnell zur Qual werden. Während die Länge von 14,5 Kilometern kein großes Problem darstellt, ist die Menge an 1000 Höhenmetern hinauf und hinab nichts für Höhenfrischlinge. Der Rest bietet indes fabelhafte Aussichten im doppelten Sinne, darf zwischendurch in der Hütte einkehren und den Engeratsgundsee besichtigen.

Der Weg dorthin führt zunächst in den äußersten, südlichen Zipfel Deutschlands, welcher in Österreich übergeht. Hier, in Hinterstein im Allgäu, soll die Tour ihren Anfang nehmen. Das heißt, auf dem Parkplatz lässt sich das Auto abstellen, ehe der Bus Wanderer zum Ausgangspunkt am Giebelhaus bringt.

Am besten man entscheidet sich für einen frühen Start, um die Landschaft voll auskosten zu können. Unterdessen zeigt das GPS den korrekten Kurs an; der Lauf der Ostrach unterstützt es dabei. Um das Gewässer zu erreichen, das heute die Hauptrolle spielt, gilt es stattdessen erst einmal, ins Dickicht einzutauchen.

Mit zahlreichen Windungen „schraubt“ sich der Pfad in die Höhe. Das sorgt dafür, dass die Waldvegetation bald einer Mischung aus weiten Wiesen und Buschgewächsen weichen muss. Uns hingegen gewährt das malerische Blicke über die Umgebung. Wer zwischendurch eine Stärkung einnehmen möchte, steht nach zwei Kilometern die Schwarzenberghütte zur Verfügung.

Im übrigen Verlauf hilft allein der persönliche Proviant mit Speisen aus. Am Engeratsgundsee kann ein lauschiges Picknick veranstaltet werden. Mutige Naturen mögen auch ein Erfrischungsbad wagen, bevor es weitergeht, was Kälteresistenz erfordert. Da steigert aber möglicherweise die Motivation für den folgenden Abstieg bis zurück zum Parkplatz, der schnell wieder in ein Baumgeflecht führt.

Über die Nickenalpe geht es weiter. Gegen Ende begegnet uns die Ostrach ein weiteres Mal und lockt auf einen lauschigen Wandel zwischen Grün zu beiden Seiten. In Hinterstein ist die lange ausgesparte Möglichkeit, im Restaurant zu speisen, erneut gegeben. Zum nächtlichen Aufenthalt reihen sich verschiedene Unterkünfte aneinander.

Bildnachweis: Von Kauk0r [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
24.58km
Gehzeit:
16:01h

Leser eines Bergmagazins wählten den Schrecksee 2016 zum schönsten Bergsee der Alpen. Der See liegt auf 1.813 m in einem kesselartigen Hochtal,...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
28.04km
Gehzeit:
13:20h

Das Oberallgäu lockt aus mehreren Gründen zu einer Wanderung: Man befindet sich hier noch in Deutschland, aber gleichzeitig sehr nah zur österreichischen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
84.17km
Gehzeit:
59:44h

Der Grenzgängerweg hält, was er verspricht: Inmitten der Allgäuer Alpen führt er zwischen Tannheimer Tal, Hintersteiner Tal und dem Lechtal permanent...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hinterstein (Bad Hindelang)Bad HindelangOstrachtal (Iller)Schwarzenberghütte (Allgäu)EngeratsgundseeNickenalpeGiebelhaus
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt