Von Kahla zur Leuchtenburg


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.37km
Gehzeit: 02:21h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Kahla ist bekannt als Standort der Porzellanherstellung. Zu DDR-Zeiten war Kahla Zentrum der Porzellanindustrie. Bis 1979 gehörten 17 Porzellanwerke mit 18.000 Beschäftigten zu dem Kombinat VEB Vereinigte Porzellanwerke Kahla. Nach der Wende (und dem Niedergang des Kombinats) gründete ein Unternehmer die Kahla-Werke neu. Heute werden wieder 45.000 täglich am Standort Kahla gefertigt.

Ok – in Kahla entsteht das Porzellan und man kann es im Werkverkauf auch gleich erwerben. Wir wollen aber mehr wissen und schnüren deshalb die Wanderstiefel, um von Kahla zur Leuchtenburg zu wandern. Hier werden seit 2007 die Porzellanwelten Leuchtenburg mit wechselnden Ausstellungen gezeigt. Wir starten am Bahnhof Kahla, der regelmäßig von Zügen aus Jena, Leipzig, Halle, Bamberg und Nürnberg bedient wird. Es stehen für Autofahrer natürlich auch Parkplätze zur Verfügung.

Durch die Bahnhofstraße gehen wir ins Stadtzentrum, halten uns am Ende der Bahnhofstraße halblinks in die Jenaische Straße. Es geht vorbei an der mittelalterlichen Stadtkirche St. Margarethen zum Saaltor, dem einzig erhaltenen Stadttor der historischen Stadtbefestigung.

Wir spazieren nun zur Saale, an der wir uns links halten und wenig später die Uferseite wechseln. Jetzt geht es hinein in den Wald und hinauf zum Dohlenstein (366m). Der Nordwesthang des Dohlensteins bricht steil zu einem Prallhang der Saale hin ab.

Die Wanderung führt uns weiter hinauf zur Leuchtenburg. Die Leuchtenburg, auch Königin des Saaletals genannt, steht auf einem weithin sichtbaren Bergkegel bei Seitenroda. Von oben hat man einen weiten Blick über das mittlere Saaletal. Seit dem 19. Jahrhundert wird die Leuchtenburg gastronomisch genutzt und seit 1906 werden Räumlichkeiten für den Museumsbetrieb gestellt.

Unter dem Namen Porzellanwelten Leuchtenburg widmet sich ein Bereich der Geschichte des Porzellans. Im Außenbereich wurde 2015 der Steg der Wünsche eröffnet, eine Aussichtsplattform im Stile eines Skywalk. Von dem Steg der Wünsche können mit einem Wunsch beschriebene Porzellanteller nach dem Sprichwort „Scherben bringen Glück“ am Burgberg zerschellt werden.

Wenn wir die Leuchtenburg verlassen, gehen wir erst einmal um den Pfaffenberg herum, der Teil des Naturschutzgebiets Dohlenstein und Pfaffenberg ist. Dann wandern wir wieder hinab ins Saaletal und erreichen es im Kahlaer Stadtteil Löbschütz. Durch den Stadtkern spazieren wir jetzt wieder gemütlich zurück zum Bahnhof.

Bildnachweis: Von Stephan Preißler [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KahlaBahnhof KahlaSaaltorSaaletal (Elbe)DohlensteinLeuchtenburg (Seitenroda)SeitenrodaSteg der WünscheLöbschütz (Kahla)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt