Von Drena zum Cavedinesee


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 15.95km
Gehzeit: 04:39h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Die rund 16km lange Wanderung ist sehr abwechslungsreich und aufgrund der Länge eignet sie sich besonders im Frühjahr und Herbst, wenn es noch nicht ganz so heiß ist. Für Erfrischung sorgt der Lago die Cavedine, für Aussichten sorgt beispielsweise die Höhe Dos Croz (816m), mit Blick ins Cavedinetal und zum 2.180m hohen Monte Bondone, dem Hausberg von Trient.

Unser Ausgangsort Drena über dem Sarcatal ist nördlich des Gardasees. Das ruhige Dörfchen schmiegt sich an eine Burg. Das Castel Drena auf einem Felsen war seit dem 12. Jahrhundert beinahe ohne Unterbrechung in Besitz einer Familie. Heute kann man die Ruine besichtigen. Wir starten unterhalb der imposanten Mauern an der SP84, auf rund 377m, gehen ein Stück entlang der Straße in östliche Richtung, biegen dann von ihr nach links ab, auf den Weg nach Narveol. Der Weg ist von Bäumen gesäumt und führt ansteigend durch den Wald.

Durch die Bäume haben wir auch schon einen Blick auf die kargen Marocche di Dro, Das Bergsturzgebiet ist ein ausgewiesenes Biotop. Weiter dem Wegweiser nach Narveol folgen wir ansteigend und auch auf einem lichten Pfad wandern wir zum Dos Croz, auch mit Aussichten auf den Ort Vigo Cavedine im Tal. Nach rund 4km sind wir beim Kreuz auf 816m und rasten mit Aussicht auf das Valle di Cavedine. Der Monte Bondone zeigt sich mit weißem Gipfel. Durch den Bergmischwald wandern wir gen Norden abwärts und erreichen nach weiteren ca. 2km den Wallfahrtsort Madonna della Grotta. Das Votivkirchlein ist der heiligen Bernadette von Lourdes geweiht.

Nun geht’s noch weiter abwärts in den Ort Cavedine. Das Valle di Cavedine wird auch Tal des Windes“ genannt. Die leichte Brise tut gut. Die Wanderroute streift lediglich einen Teil des Dorfes, das man aber auch erkunden könnte, um einige Palazzi zu sehen. Wir kommen an der Chiesa di Santa Maria Assunta vorbei (18. Jh.), die man sich auch noch im Inneren ansehen könnte. Die Wanderrunde schlängelt sich mit der Via San Lorenzo aus dem Ort in Richtung Lago di Cavedine. Wir wandern in der Kulturnatur teilweise mit der Via Trebi weiter abwärts.

Nach gesamt rund 10km sind wir im Talgrund und am Cavedinesee angelangt, der sich erfrischend und entspannend langstreckt. Wir sehen auch leichte Bebauung, Wiesen mit Obstbäumen, Gärten und Wein ist auch dabei. Im See spiegeln sich Gardaseeberge, wir wandern entlang dem Ufer nach Trebi. Unterwegs gibt es auch eine Rast- und Erfrischungsmöglichkeit. In Trebi selbst ist ein Campingplatz. Wir schlängeln uns mit der Via dei Predorighi durch das ländliche Flair mit Wiesen, Obst und Wein, wandern durch eine Kurve, dann nach rechts (Via alle Pozze), mit Wald und Früchten wandern wir nach Drena zurück.

Bildnachweis: Von giovanni bidi [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.68km
Gehzeit:
08:25h

Wir starten hoch und wandern noch weiter hoch hinaus. Von rund 1.560m wird es bis auf fast gerundete 2.100m gehen. Hier sind die Aussichten und Gipfel...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Lago di CavedineValle dei LaghiCavedineDrenaDos Croz
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt