Von der Wallfahrtskirche Maria Waldrast zu den Serlesseen


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 6.95km
Gehzeit: 01:57h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 5
Höhenprofil und Infos

Die abwechslungsreiche Wanderung durch den Bergwald und die hügelige Landschaft zwischen den Tuxer Alpen östlich und den Stubaier Alpen führt hinauf zum Serlespark mit Serlesseen. Dort könnte man aus Mieder auch mit der Serlesbahn hinfahren. Wir kommen aber aus der anderen Richtung, von Süden her, zwischen der Serles (2.717m) und Matrei am Brenner. Es wird einige prima Aussichten geben!

Die Serles der Stubaier Alpen hat einen markanten Gipfel und wird auch Waldrastspitze genannt und wurde früher auch Sonnenstein genannt. Der Blick von Innsbruck aus zur Serles hat dem Massiv eine weitere Bezeichnung hinzugefügt: „Hochaltar von Tirol“. Eine Gipfeltour dort hinauf startet von Maria Waldrast, wo auch unsere Wanderung beginnt, wenngleich wir nicht gipfelstürmen werden. Wir wandern gen Norden, Richtung Mieders, zum Serlespark, einem Ausflugsziel für Familien, mit Seen und einem Wasserspielplatz.

Den Wallfahrtsort Maria Waldrast haben wir von Matrei am Brenner aus angefahren. Hier beim Servitenkloster und der Waldrast Wallfahrt wird einiges am „Kraftort“ für gestresste Seelen angeboten: Yoga, Fasten, Jodeln und Rodeln, man kann Tagen und Heiraten. Die Wallfahrt an diesem Ort geht auf das Jahr 1429 zurück. Vom damaligen Kirchenbau ist der gotische Chor erhalten, Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Kirchenschiff im klassizistischen Stil neu gebaut. Man kann einen Kreuzweg zur Auffindungskapelle gehen.

Unser 1. Kilometer wird uns hernach auch wieder zurückbringen. Wir wandern jetzt in einem Aufwärtsbogen (Mützens) und wenn sich die Runde öffnet halten wir uns rechts. Mit Waldbegleitung kommen wir zur Aussichtsplattform Serlesblick und bekommen einen Eindruck vom „Hochaltar“ und seinen drei Geschossen. Nächste Guckrast ist die Aussichtsplattform Karwendelblick.

Anschließend wandern wir runter zum Koppeneck und der dortigen Aussichtsplattform. Hier am Koppeneck ist dann das muntere Treiben mit den Serlesseen und dem Wasserspielplatz. Die Rinder scheinen den Tourismus gewohnt zu sein. Am Koppeneck gibt es die Ochsenhütte und auch ein Restaurant, hier kommt die Serlesbahn aus Mieder herauf. Wir kommen nach einer Pause am Speichersee vorbei. Waldreich wandern wir bald vom tiefsten Punkt der Runde ansteigend. Am Schluss geht es wieder leicht hinab zum Wallfahrtsort Maria Waldrast, nebst Kapelle hl. Peregrin.

Bildnachweis: Von Basotxerri [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.93km
Gehzeit:
01:33h

Um eine ausgiebige Bergwanderung zu unternehmen, ist Österreich mit seinen zahlreichen Höhenzügen selten eine schlechte Wahl. Dazu kommen eine...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.95km
Gehzeit:
02:09h

Die Bergwelten Österreichs sind vielfältig und bieten nicht alleine Wanderbegeisterten eine Möglichkeit, ihrer Lieblingsbeschäftigung zu frönen....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.4km
Gehzeit:
02:51h

Wir wandern im Stubaital, kurz auch das Stubai genannt, in der Marktgemeinde Fulpmes zum Berggasthof Sonnenstein (1.400m). Südlich davon erheben...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Maria WaldrastSerlesMatrei am BrennerSerlesseenKoppeneck
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt