Über die Kallbrunnalm zum Dießbachstausee (Rundtour)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 15.16km
Gehzeit: 04:46h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Westlich vom Watzmann auf der Österreichischen Seite im Salzburger Land erleben wir jede Menge „Ws“: Wiesen, Wald, Wasser nah dem Weißbach und dem Dießbach nebst Dießbachstausee. Die Runde führt um die Höhen: Hochkranz (1.953m), Kühkranz (1.811m), Farmauriedel (1.640m) und über die Kallbrunnalm. Sie ist die größte Almsiedlung im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet, mit einer Fläche von 254ha.

Die ersten gut 4,3km geht’s aufwärts, von etwa 1.080m bis auf 1.460m. Start ist im Herzen der Natur ein Parkplatz bei Pürzlbach, am Ende der Straße, die von der L110 (Hintertal) abzweigt. Die Straße verbindet Hirschbichl mit Weißbach bei Lofer.

Wir wandern gegen den Uhrzeigersinn und sind schon bald auf den ausgedehnten Weideflächen der Kallbrunnalm, die in einer Enklave innerhalb des Reviers Falleck der Saalforste liegt. Es gehört zum Naturschutzgebiet Kalkhochalpen, quasi der südlichen Verlängerung des Nationalparks Berchtesgaden auf österreichischer Seite. Erstmals wird die Kallbrunnalm 1386 urkundlich genannt, im Zusammenhang mit dem Stift Berchtesgaden. Die Alm wuchs in den Jahrhunderten auf 30 Hütten.

Die Bauern der Kallbrunnalm, die heuer überwiegend vom Tourismus leben, haben sich zu einer Agrargemeinschaft zusammengeschlossen. Auch eine Käserei und Hüttenwirtschaften gibt es. Dazwischen laufen die rund 350 Kühe umher und insgesamt wird der Ort sehr gerne erwandert, denn es geht recht entspannt zu. Die Kallbrunnalm, auf einer Höhe von 1.454m, ist südlich des Höhenzugs von Hochkranz, Kühkranz und Farmauriedel. Wir genießen dieses wundervolle Panorama zwischen saftigen Almwiesen und uriger Bergnatur.

Wir kommen an der Käsealm vorbei. Die Wanderung macht einen Abstecher die nächsten rund 900m, zum Dießbachstausee, wobei wir durch ein Wäldchen gehen. Auch der Dießbachstausee gehört zu Pürzlbach. Seine Wasseroberfläche beträgt rund 26ha. Der See wird vom Dießbach, vom Weißbach und dem Kallbrunnbach mit Wasser versorgt und dient einem Kraftwerk. Wir wandern die bekannten 900m zurück, halten uns rechts und drehen die Runde weiter.

Wald und Almweiden erfreuen uns abwärts wandernd. Wir kommen zur Rast Farmau, treffen ein Bächlein auf dessen Weg zum Weißbach, schlendern über die Weißbachalm. Auf dem Weg zum Ausgangsort fließt rechterhand der Weißbach, bildet die spannende Seisenbergklamm (Eintritt) auf seinem Fluss nach Weißbach bei Lofer, wo sie in die Saalach mündet. Das wäre ein weiteres Wanderziel, wenn man schon mal hier ist.

Bildnachweis: Von Kogo [GFDL] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.87km
Gehzeit:
03:30h

Unter dem Dach der Saalachtaler Naturgewalten im Salzburger Land sind drei besondere Naturdenkmäler: Vorderkaserklamm, Lamprechtshöhle und Seisenbergklamm....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.37km
Gehzeit:
05:16h

Ein Bichl ist bairisch ein Bühel und das ist übersetzt ein Hügel. Unser Hirschbichl liegt an der Österreichischen-Deutschen Grenze zwischen dem...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.55km
Gehzeit:
03:27h

Wir überblicken heute das Tal der Saalach bei Weißbach bei Lofer. Als Schnur zieht sich der Schidergraben vom Start an der Lamprechtshöhle hinauf...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Weißbachtal (Saalach)Weißbach bei LoferPürzlbach (Weißbach bei Lofer)Naturschutzgebiet KalkhochalpenKallbrunnalmDießbachstausee
ivw