Tönsbergblicke (Teutoburger Wald)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 7.02km
Gehzeit: 01:51h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 16
Höhenprofil und Infos

Entspannte Wanderer machen mit dieser Runde nichts falsch, hält sich doch die Anstrengung mit sieben Kilometern Länge und geringen Höhen in Grenzen. Besser noch, ist die Strecke mit einigen Stopps und Aussichten vom Tönsberg gespickt, sodass sie sich trotzdem wie ein größerer Ausflug anfühlen mag. Am besten man schnappt sich den Picknickkorb und breitet die Decke zwischendurch im Grünen aus.

Los geht’s in Oerlinghausen in Nordrhein-Westfalen, das praktischerweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Zugleich lässt sich hier der Pkw auf den Wanderparkplätzen abstellen. Dann heißt es, an der Alexanderkirche vorbei in Richtung Tönsberg zu spazieren und bei Lust auch einen Blick in das Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert zu werfen. Die Wegführung übernimmt die Beschilderung mit der Nummer „A5“.

Wir tauchen in das dichte Geflecht des Waldes ein, welches ein Mischmasch aus Laub- und Nadelbäumen sowie anderen Gewächsen bildet. Kiefern und Fichten, Buchen, Birken und weitere Arten lassen entdecken, zwischen denen sich nicht zuletzt Sperber, Uhus und Goldammern eingerichtet haben. Schmetterlinge wie das Tagpfauenauge flattern ebenfalls durch die Gegend.

Schon bald wird die sogenannte Kumsttonne am Tönsberg passiert, wobei es sich um eine einstige Windmühle handelt, von der lediglich ein Stumpf erhalten geblieben ist. Ursprünglich stammt der Bruchsteinbau aus dem 18. Jahrhundert. Neueren Datums ist dagegen der Berggasthof, welcher Gäste zu einer ausgiebigen und deftigen Mahlzeit verführt.

Zu den übrigen Sehenswürdigkeiten, an denen Wanderer vorbeikommen, gehört ein Ehrendenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Eine Pause bietet sich etwa an der Hünenkapelle aus dem Mittelalter an. Dadurch, dass ihre Mauern nur noch teilweise erhalten sind, strahlt der Ort etwas Geheimnisvolles aus.

Zum Verweilen lädt zudem die Sachsenquelle mit einem Tretbecken für die Füße, das eine Erfrischung bereithält – für Hartgesottene ebenso an kühleren Tagen. Wer genug ausgespannt hat, wandelt zwischen Dickicht und besiedelter Fläche zurück bis zum Ausgangspunkt. Hierbei mischt sich hügeliges Terrain mit schönen Ausblicken.

Bildnachweis: Von Nikater [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.04km
Gehzeit:
01:32h

Der Rundwanderweg Aktiver Rucksack im Teutoburger Wald bei Oerlinghausen ist etwa 6 Kilometer lang und ist mit der Nummerierung A8 gekennzeichnet....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.58km
Gehzeit:
01:45h

Nördlich von Schloß Holte-Stukenbrock verläuft diese kleine Spazierwanderung im Schopketal und im mehrteiligen Naturschutzgebiet Östlicher Teutoburger...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
19.9km
Gehzeit:
04:38h

Augustdorf liegt im Norden der Senne, einer Landschaft, die zum Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge zählt. Bekannt ist der Ort durch den Truppenübungsplatz...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
TönsbergOerlinghausenKumsttonneSachsenquelleNaturpark Teutoburger Wald-Eggegebirge
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt