Salzalpentour Stuhlloch (bei Annaberg am Gosaukamm)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑767m  ↓767m
Salzalpentour Stuhlloch Markierung Beschilderung

Diese Salzalpentour verläuft unterhalb des Gosaukamms und verspricht spektakuläre Aussichten auf das Tennengebirge und die Pongauer-Grasberge.

Rund um den beliebten Salzalpensteig, der vom Chiemsee ins Salzkammergut führt, laden insgesamt 23 Rundwanderwege – die Salzalpentouren – zu ausgedehnten Halbtages- und Tagestouren ein. Einer davon ist die Stuhlloch-Tour. Es erwarten uns dabei einige steile Aufstiege. Doch auf den Höhen angekommen, werden wir mit einer herrlichen Wanderung durch blühende Bergwiesen und Latschenfelder belohnt, die großartige Ausblicke für uns bereithält.

Wegbeschreibung Salzalpentour Stuhlloch

Wir beginnen unsere Wanderung in der Nähe von Annaberg im Lammertal am Parkplatz Pommer. Hier besteht die Möglichkeit, das Auto abzustellen. Ist der Parkplatz bereits voll besetzt, gibt es eine zweite Parkmöglichkeit knapp unterhalb unseres Ausgangspunktes. Von dort aus wandern wir bergauf in Richtung Stuhlalm.

Bald führt uns der Weg in einen dichten Mischwald. Auf angenehm zu laufenden Waldpfaden erreichen wir die ersten Ausläufer der Alm. Ab hier wird der Pfad steiniger, gutes Schuhwerk und Trittfestigkeit sind also erforderlich. Dieser Weg führt uns nun zu der Stuhlalm- und der Theodor-Körner-Hütte vorbei und weiter durch eine herrliche blühende Almwiese. Vor uns erhebt sich bereits der eindrucksvolle Gipfel der Bischofsmütze.

Nachdem wir das Kriegerdenkmal passiert haben, gelangen wir in einen Latschenwald. Nachdem wir hier ein Stück gewandert sind, folgt ein steiler, etwas mühseliger Aufstieg zur über 1600 Meter hohen Durchgangsscharte. Oben angekommen, führt uns der Weg weiter zur Hofpürglhütte.

Der Weg wird nun wieder freundlicher, wenn wir weitere Wiesen und blühende Felder durchwandern und so den Losegg (1.656m) erreichen. Weiter folgen wir dem Weg zur Mahdalm und den Losegg-Almen. An der Mahdalm-Hütte setzen wir unseren Weg auf einem Schotterpfad fort.

Nachdem wir die Forststraße zweimal passiert haben, wandern wir auf die Weidefläche der Lederingalm, ehe wir abermals an ein dichtes Waldgebiet gelangen. Auf unserem letzten Wegstück passieren wir das Ebnerlehen-Gut und kehren so zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Bildnachweis: Christian Lackner [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort