Rundtour bei Dobbertin


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 14.34km
Gehzeit: 03:23h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 7
Höhenprofil und Infos

Kürzlich haben wir schon Goldberg und den Goldberger See kennengelernt, südlich von Dobbertin, dem Kloster Dobbertin und dem Dobbertiner See, wo wir heute unterwegs sein wollen, mit Start und Ziel an der Schwinzer-Hellberg-Tongrube, auch als Lias-Tongrube Dobbertin bezeichnet. Man kann also lehrreich per Lehrpfadabstecher starten. Dieser Ton hier gehört zu den herausragenden Fundstätten zur Erdmittelzeit, die begann vor 252 Mio. Jahren und dauerte bis vor 66 Mio. Jahren – so in etwa.

Wir wandern durch die Folgen mit Wiese, Feld, Wald, Seen und Steinen erstmal ein Stückchen in Richtung Hellberg. Von der Straße biegen wir bald nach rechts in den Wald, in dem rechterhand der Borgsee ist, wir gehen nach Lüschow und von dort nach Dobbertin durch die offene Landschaft. Nach Querung der Goldberger Straße gehen wir über den Klosterfriedhof Dobbertin. Der ist Teil der denkmalgeschützten Gesamtanlage Kloster Dobbertin. Die Grabstätten gehen auf das 18. Jahrhundert, der Entstehung des Friedhofs, zurück. Eine bis ins 13. Jahrhundert zurückgehende Begräbnisstätte wurde bei der Klosterkirche ausgemacht.

Das Kloster Dobbertin mit doppeltürmiger Klosterkirche ist am Nordufer des Dobbertiner Sees. Es liegt auf einer Art Halbinsel und ist durch den Klosterpark mit Dobbertin in Verbindung. Kloster Dobbertin war eines der größten Benediktinerinnenklöster in Mecklenburg. Die Gründung des Klosters liegt in den ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts, ein genaues Datum ist nicht überliefert. Nach der Reformation wurde das Kloster zu einem adeligen Damenstift und als solches zu einem recht ertragreichen Wirtschaftsfaktor. Heute bietet die Diakonie dort Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen ein Zuhause.

Auch die Baugeschichte reicht ins 13. Jahrhundert. Die im Kern mittelalterliche Klosterkirche wurde ab 1825 neugotisch umgestaltet. Man kann samstagsnachmittags von Mai bis September gegen kleine Gebühr eine fachkundige Führung durch die Klosteranlage buchen. Wie wandern jetzt durch den schönen Klosterpark, der am Ufer zum Dobbertiner See einen kleinen Badestrand hat. Der Dobbertiner See hat etwa 3,6 Quadratkilometer Fläche und steht per Mildenitz in Verbindung mit dem Goldberger See beispielsweise.

Durch ein bisschen Ortsbebauung verlassen wir Dobbertin, kommen durch Wiesen zum Abbaugebiet „Am Kalkofen“. Mit Wiesen und Wald, auf Sträßchen und Wegen erreichen wir das kleine Kleesten mit seinem Teich und Forsthaus. Was für ein Idyll, man könnte hier einen Film drehen. In 2,5km mit Waldbegleitung sind wir am Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Wolfgang Sauber [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.29km
Gehzeit:
01:31h

Am nordwestlichen Rand des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide sowie nördlich von Goldberg bettet sich der Dobbertiner See in die Mecklenburgische...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
19.06km
Gehzeit:
04:22h

Goldberg am Goldberger See – wäre doch eine schöne Adresse auf einer Visitenkarte, dann noch als Straße etwas mit Mühle oder Wall, perfekt für...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
BorgseeLüschow (Goldberg)GoldbergDobbertinKloster DobbertinDobbertiner SeeKleesten (Dobbertin)Kleestensee
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt