Runde von der Halmoosalm zum Tappenkarsee


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 25.89km
Gehzeit: 18:11h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Westlich von Bad Hofgastein liegt unser Start und Ziel der ausgedehnten und aussichtsreichen Runde zum Tappenkarsee mit der Tappenkarseealm auf 1.768m. Die südlich vom See sich erhebende Tappenkarseehütte bietet auch Übernachtungsmöglichkeit. Der Tappenkarsee ist ein größerer Gebirgssee in den Radstädter Tauern und wird vom Kleinarlbach gespeist. Seine Wasserqualität gilt als hervorragend. Bereits die Salzburger Fürsterzbischöfe ließen daraus ihren Fisch angeln.

Einer Sage nach soll es im Tappenkarsee einen gefräßigen Lindwurm gegeben haben, oder noch geben, da dieser bei einer List nicht gänzlich durch Pulver zerfetzt worden sein soll. Wir starten auf rund 1.290m und werden auf den folgenden rund 4,8km auf 2.070m aufsteigen, werden eine Senke durchwandern und nach rund 9km bei 2.185m am Kreuzeck den höchsten Punkt der Runde erreichen. Bei der Halmoosalm geht’s los und wir folgen dem Karteisgraben durch Almwiesen und Tannenwald.

Mit der Karteisgrabenstraße und im Uhrzeigersinn gen Nordosten und mit Bachbegleitung und schönen Wasserfällen erreichen wir die beiden Draugsteinalmhütten: die Steinmannhütte und die Schrambachhütte auf 1.779m. Die Vegetation wurde unterwegs stets alpiner, der Weg verlief auch mäandernd. Der Almsommer mit Bewirtschaftung ist von Juni bis September. Die Aussicht ist herrlich.

Die Almen am Draugstein liegen am Salzburger Almenweg. Der Draugstein ist für das Großarltal inmitten der Grasberge ein untypischer Berg, da er aus Kalk besteht. Der Draugstein mit seinen 2.358m erhebt sich nördlich von uns.

Wir wandern Pfade durch die Gebirgslandschaft zum Draugsteintörl, wo wir den maßgeblichen Anstieg geschafft haben. Die Vegetation wird etwas üppiger, wenn wir zum Tappenkarsee hinab wandern. Die Tappenkarseealm erfrischt den hungrigen Wanderer mit den typischen Spezialitäten und liegt ufernah. Den frischen Gebirgssee zur Linken wandern wir gen Süden zur erhöht stehenden Tappenkarseehütte auf 1.820m, wo man auch die Nacht verbringen könnte.

Wir wollen weiter aufsteigen, tun dies über das Karteistörl (2.146m) zum Kreuzeck (2.204m). Herrliche Aussichten fallen in die umliegende Gebirgslandschaft und auf den Tappenkarsee. Am Kreuzeck mit Kreuz ist die Aussicht ebenfalls erhaben. Gen Süden und abwärts wandern wir in Richtung Glettnalm. Vor der Alm halten wir uns rechts, wandern gen Westen, zwischen Schlattleitriegel und dem Schlattleitenkopf, der ein Stück weit nördlich von uns ist. Mäandernd geht’s an der Ragglalm vorbei, über Bächlein, aus Wiesen wird Wäldchen, wir folgen der Pfalzwaldstraße zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Evelyn-Theresia [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
2.61km
Gehzeit:
01:17h

Zwischen unserem Parkplatz am Startort und dem Komplex des Talmuseums des Großarltals fließt die Großarler Ache, die sich rund 31km lang durch...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
KleinarlHüttschlagKleinarlbachtal (Salzach)HalmoosalmDraugsteinalm-SteinmannhütteDraugsteinalm-SchrambachhütteTappenkarseeTappenkarseealmTappenkarseehütteGlettnalmRagglalmKreuzeck (Radstädter Tauern)
ivw