Pottenstein: Die sieben besten Wanderungen im Herz der Fränkischen Schweiz

Pottenstein liegt im Zentrum der Fränkischen Schweiz, einem Wandergebiet in Oberfranken, das durch seine Höhlen und Burgen, Täler und markanten Felsformationen schon in der deutschen Romantik als Reiseziel und Sehnsuchtsort entdeckt wurde.

Pottenstein ist heute so etwas wie das quirlige Herz der Fränkischen Schweiz. Das Motto der Stadt lautet: hier tut sich was. Ob Kur oder Kletterurlaub, Familienreise oder Kulturausflug: Wer die Fränkische Schweiz komprimiert erleben will, fährt nach Pottenstein. Und wer das mit dem Erleben ernst nimmt, macht in Pottenstein vor allem eins: Wandern! Hier sind unsere sieben Tipps für einen Wanderausflug nach Pottenstein:

1. Hoch hinaus …

Starten wir mit dem richtigen Rundumblick und da bietet sich natürlich die Himmelsleiter an, ein 37m hoher Aussichtsturm. Um den standesgemäß zu erreichen, wandern wir durchs beliebte Klumpertal auf die Höhe und genießen den weiten Blick.

Rundwanderung durchs Klumpertal zur Himmelsleiter, 18km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

2. ... und tief hinab

Wer ganz oben war, kann auch ganz nach unten: in die Teufelshöhle, eine der größten und beliebtesten Höhlen in Deutschland. Rund 160.000 zahlende Besucher steigen jährlich in die Unterwelt bei Pottenstein.

Rundwanderung zur Teufelshöhle, 5km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

3. Pottenstein: Hier tut sich was

Wer dem Stadtmotto „hier tut sich was“ auf die Schliche kommen will, spaziert auf der Erlebnismeile Pottenstein. Scharfrichtermuseum, Burg Pottenstein, Schöngrundsee, Golfplatz, Kletterwald, Sommerrodelbahn und natürlich die Teufelshöhle sind einige der Stationen am Weg.

Rundwanderung Erlebnismeile Pottenstein, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

4. Wo einst die Bären hausten

In der Bärenschlucht wurden schon etliche prähistorische Funde gemacht. Wir wollen aber keine Bären jagen, sondern die romantische Landschaft im Püttlachtal erkunden und folgen der Bärenschlucht nach Waidmannsgesees.

Rundwanderung durch die Bärenschlucht, 6km, Gehzeit ca. 1,5 Stunden

5. Kulturtour zur Wallfahrtskirche Gößweinstein

Gößweinstein ist ein Nachbarort von Pottenstein. Hier plante Barockbaumeister Balthasar Neumann (u.a. Würzburger Residenz) die örtliche Wallfahrtskirche. Ein Träumchen, der 1948 durch den Papst zur Basilica minor erhoben wurde.

Rundwanderung von Pottenstein nach Gößweinstein, 13km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

6. Volles Programm: Wandern, selbst Fossilien suchen, Fernsicht genießen

Einen perfekten Wandertag in Pottenstein erlebt man auf der Tour von Pottenstein zum Geozentrum Hohenmirsberger Platte. Es geht durch die Trockenhänge um Pottenstein, zur Pottensteiner Himmelsleiter, zum Aussichtsturm Hohenmirsberger Platte und zum Fossilienklopfplatz am Geozentrum.

Rundwanderung von Pottenstein zur Hohenmirsberger Platte, 25km, Gehzeit ca. 6 Stunden

7. Auf dem Jägersteig durchs Klumpertal

Eines der schönsten Wanderziele bei Pottenstein ist das Klumpertal mit seinen bizarren Felsformationen. Wir wandern zur Schüttersmühle und vor bis zur Teufelshöhle und genießen die einzigartige Landschaft der Fränkischen Schweiz.

Rundwanderung durchs Klumpertal, 11km, Gehzeit ca. 3 Stunden

Vgwort