Pottbäckerweg Krefeld (Hülser Bruch und Hülser Berg)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.64km
Gehzeit: 02:41h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 48
Höhenprofil und Feedbacks (1)

Im Umkreis von Krefeld, unweit der Stadtränder, warten einladende Naturareale, die eine Erkundung lohnen. In diesem Fall finden wir uns im Stadtteil Hüls wieder, wo einige historische Bauwerke zu einer Besichtigung locken, während im Westen natürliche Gefilde den Ton angeben und nicht verpasst werden möchten. Beides ist Teil der vorliegenden Route mit einer Länge von entspannten circa zwölf Kilometern in der zivilisierten und weniger zivilisierten Landschaft.

Gerade für Letztere sollten sich Ausflügler Zeit nehmen, um das Ambiente sowie den Lebensraum kennenlernen zu können. Für seine Pfade empfiehlt sich festes Schuhwerk und Proviant im Rucksack für eine zwischenzeitliche Stärkung. Die Anreise lässt sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Pkw vornehmen. Anschließend sind die eigenen Beine gefragt, welche der Fortbewegung auf der Strecke dienen. Die Orientierung wird am Wegesrand mit einer Beschilderung (Seerose) erleichtert, wobei der GPS-Track ebenfalls gleichsam dabei hilft. Gegen den Uhrzeigersinn geht er mit uns voran.

Von der Haltestelle am Porthspick ist das Grüne nicht weit entfernt und „zieht“ uns unmittelbar in einen Mix aus Feldern und Wiesen hinein. Schließlich breitet sich das Naturschutzgebiet Hülser Bruch vor den Augen aus und erfüllt die Sicht. Größtenteils ist es von Waldflächen bedeckt, in denen sich zudem einige feuchte Zonen entdecken lassen. Unterschiedliche Bäume und Gewächse, etwa Erlen sowie Eichen sind darin zuhause.

Einen besseren Überblick bietet der Johannesturm auf dem Hülser Berg, ehe sich die Route im Dickicht fortsetzt. Neben den Pflanzen behausen die Wildgehege zum Beispiel Wildschweine und andere vierbeinige Geschöpfe. Obwohl zusätzlich eine Schenke mit Biergarten Besucher auf eine Pause einlädt, macht sich eine eigene Rast im Freien schöner. Zu diesem Zweck eignet sich die Eremitenquelle, die eine leicht geheimnisvolle Aura verströmt.

An Wasserläufen vorbei schlängelt sich die Runde später wieder auf die Gras- und Ackerkulisse hinaus. Am Ende klingt der Tag im historischen Teil von Hüls aus und präsentiert uns unter anderem Bauwerke wie die hiesige Burg Hüls aus dem 15. Jahrhundert.

Bildnachweis: Von Steffen Schmitz [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.31km
Gehzeit:
04:17h

Von Hüls, einem Teil von Krefeld, liegt die Natur nicht weit entfernt – und regelmäßig nutzen Sportler beim Seidenraupen-Crosslauf die Chance,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.81km
Gehzeit:
03:08h

Diese sehr abwechslungsreiche Runde bringt uns in den Norden von Krefeld mit Start beim Flugplatzgelände am Egelsberg (46m), nahe Krefeld-Traar....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.59km
Gehzeit:
01:45h

Das linksrheinische Krefeld hat einige Prädikate: Samt- und Seidenstadt, frei, liberal, Hochschulstandort und Bauhaus! Der dafür bekannte Architekt...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hüls (Krefeld)Hülser BruchHülser BergJohannesturm (Hülser Berg)Burg Hüls
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt