Nevez/Tregunc: Von der Pointe de Trevignon nach Port Manec´h.


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑296m  ↓291m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Auf dem Sentier Côtier, dem Küstenwanderweg der Bretagne, geht es von der Pointe de Trévignon mit ihrem sehenswerten Hafen nach Port Manec´h und dort zuerst zum kleinen Hafen und dann zum Sandstrand. Wir starten dabei am kleinen Kreisverkehr direkt an der Pointe de Trévignon und haben dabei den kleinen Fischerhafen direkt vor uns liegen. Schnell ist der passiert, wir werfen einen Blick auf das in Privatbesitz befindliche Schloss Trévignon und wandern parallel zur Route de Corniche auf dem Sentier Côtier weiter.

Es geht immer an steinerner Küste, ab und an von einem Strand unterbrochen, entlang. Der Plage de Trez-Caou und der Plage de Don werden passiert, wir umrunden die Pointe de Kerjean und erreichen über den Plage de Kersidan und den Plage de Dourveil schließlich den kleinen Hafen von Raguénez mit seiner vorgelagerten und nur zur Ebbe-Zeit zu Fuß erreichbaren Île Raguénez.

Der Plage de Tahiti ist nun vorübergehend unser Begleiter, dann wird es für einige Zeit deutlich felsiger, die Klippen höher. Wir erreichen Rospico mit seiner Sandbucht und tauchen gleich wieder in die felsige Klippenwelt ein. Es wird nun noch steiniger und teils auch etwas beschwerlicher, weil es nun doch ab und an ein paar Höhenmeter mehr zu erobern gilt. Immer mehr nähern wir uns Port Manec´h an, passieren noch den imposanten „Doigt de Dieu“, den Finger Gottes – und kommen nach Passieren des Felsen beim Zurückblicken zur festen Überzeugung, dass Gott da der Menschheit den Mittelfinger zeigt.

Bald darauf vermittelt uns der Anblick des Leuchtturms von Port Manec´h, dass wir unser Ziel bald erreicht haben. Noch einmal rauf und noch einmal runter und wir stehen am Hafen von Port Manec´h, sind aber noch nicht ganz am Ziel. Wir wollen noch bis zum Strand weiterwandern. Der lockt uns mit seinen Umkleidekabinen schon von drüben und ist auch schnell erreicht – nach knappen 14 absolvierten Kilometern.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de