Neumarkter Runde: Bergwanderung am Schlegeisspeicher


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.01km
Gehzeit: 04:38h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Im Naturpark Zillertaler Alpen liegt recht weit oben der Schlegeis-Speicher als künstlich angelegter Hochgebirgsstausee, der von 1965 bis 1971 in den Sommermonaten gebaut wurde, was eine Meisterleistung darstellte. Eigens dazu wurde die Schlegeis-Alpenstraße (Maut) gebaut. Die Schlegeis-Staumauer ist 131m hoch, die Krone ist 725m lang sowie oben 9m breit und untern 34m. 126,5 Mio. Kubikmeter Wasser können maximal angestaut werden. Etliche Abenteuer werden oben angeboten: Klettern, fliegen, springen. Ja, und dann wäre da noch die „Insta-Brücke“.

Wandern und Aussichten genießen kann sowieso im Hochgebirge zwischen rund 1.800m und 2.440m entsprechend ausgerüstet. Am besten man reist mit dem Direktbus an. Der fährt von Mayrhofen über Ginzling bis zum Schlegeisspeicher (es gibt verschiedene Schreibweisen, auch Schlegeis Stausee). Start der Bergwanderung ist der Parkplatz wo der Zamserbach in den Speicher fließt.

Innerhalb der ersten 3km kommen wir mit kleinen Serpentinen und über den Riepenbach schon bis auf rund 2.380m. Dann wird es etwas gemächlicher. Aber wir genießen erstmal eine prima Rast bei der Olpererhütte auf 2.389m, mit Herz und fabelhafter Aussicht in die Zillertaler Alpen und auf den Schlegeisstausee. Die Olpererhütte ist am Tuxer Kamm und eine Station an drei alpinen Höhenwegen: Zentralalpenweg 02, Berliner Höhenweg, Tiroler Höhenweg. Sie wird von der Sektion Neumarkt/Oberpfalz bewirtschaftet.

Ein Top-Act ist die „Insta-Brücke“, ein Stück nördlich der Olpererhütte. Da wurde eine kleine Brücke zum großen Star auf Instagram und zahlreiche Wanderer stellen sich in die Schlange für ihr Posing. Die Perspektive macht den Klick! Es schaut so aus, als schwebe die Brücke kilometerhoch über dem Schlegeisspeicher. Die Brücke überwindet einen kleinen Sturzbach, am Wanderweg 526.

Unsere Wanderung verbleibt in der Höhenlage, steigt noch ein wenig mehr an, wenn wir den Gipfel vom Schramerkopf (2.764m) südlich umrunden. Abwärts mit Aussichten kommen wir über den Unterschrammachbach, dem folgen wir hinunter. Während der Unterschrammachbach vor uns im Ziel Zamserbach ankommt, folgen wir dem Zamserbach bis zum Ausgangsort und dessen Ziel: Schlegeisspeicher. Der Schlegeisbach fließt südlich zu und kommt vom Schlegeiskees, einem Gletscher an der Bergkette, hinter der Italien liegt.

Bildnachweis: Von böhringer friedrich [CC BY-SA 2.5] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler AlpenOlpererhütteInsta-Brücke (Zillertal)SchlegeisspeicherZamser Bach (Zemmbach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt