Naturwanderung im Süden vom Bertem (Belgien)


Erstellt von: wetomiel
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑245m  ↓245m
WSV Boutersem Sportief

Für so eine Wanderung in der Natur wünscht man sich vor allem eines: schönes Wetter. Damit hatten wir aber leider kein Glück, und so können die Bilder auch nicht die wirklich schöne Landschaft wiedergeben. Die Wanderung führt uns durch das Gelände südlich von Bertem bis an den Fluss „De Dijle“ und hinein in ein Naturschutzgebiet mit vielen schönen Teichen und Seen.

Wir starten unsere Runde in Bertem, dem Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Zunächst wandern wir in westlicher Richtung durch den Ort, dann geht es in südlicher Richtung und unter der Autobahn hindurch in Richtung Leefdaal, wo wir aus der Ferne die hübsche Kirche erspähen können.

Nun folgt eine lange Passage durch die offene Landschaft, und hier und da können wir noch einige alte Gruben am Wegesrand entdecken, die von der Zeit der Sandgewinnung hier in der Gegend zeugen. Durch die Wiesen und Felder wandernd erreichen wir dann später den Ort Korbeek-Dijle, wo wir eine erste Rast einlegen können.

Nun folgt der wohl schönste Teil der Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Oude Bemde”. Über die Dijle hinweg erreichen wir den Ortsrand von Oud-Heverlee und folgen dort dem Verlauf der Bahngleise. Vorbei an den vielen kleinen Teichen und Seen und durch herrliche Landschaft geht es bis nahe heran an die Autobahn.

Dort angekommen, geht es abermals über die Dijle hinweg und an selbiger entlang zurück bis nach Korbeek-Dijle, sicher der romantischste Teil der Wanderung. Wieder in Korbeek-Dijle angekommen, sollte man nochmals eine Rast einlegen, bevor es dann die letzten Kilometer durch eine weiterhin hübsche Landschaft zurück bis nach Bertem geht.