Insel Poel Rundwandertour


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.01km
Gehzeit: 02:39h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Was für ein hübsches Eiland! Das Ostseebad Insel Poel liegt in der Wismarer Bucht, misst 34,2 Quadratkilometer in der Fläche und ist damit gar die siebtgrößte Insel Deutschlands. Zum Vergleich, die größte Insel Rügen hat 926 Quadratkilometer und die kleinste Ostseeinsel ist Hiddensee mit 19 Quadratkilometer. Poel ist über einen befahrbaren Damm (L121) mit dem Festland verbunden, zwischen Fährdorf (Poel) und Groß Strömkendorf (Blowatz).

Hauptort der amtsfreien Gemeinde Insel Poel ist Kirchdorf, das wir auch kennenlernen werden. Wir starten vom Parkplatz Timmendorf, an der Straße Tau’n Lüchttorm (L121). Zum Leuchtturm Timmendorf kommen wir dann auch. Der Leuchtturm Timmendorf stammt aus dem Jahr 1872 wurde 1931 um 3,6m auf seine heutigen 21m erhöht, das ist der nicht weiß gestrichene Teil. Er ist nach wie vor wichtiger Signalgeber für die Seeleute auf ihrem Weg in den Hafen der Hansestadt Wismar.

Die nächsten fast 5km machen wir Strandspaziergang mit Wellen, Sand und Meer, aber auch mit Gräsern und Wäldchen sowie dem Rethmoor. Das ist rechterhand. Kurzdrauf sind wir in der kleinen Siedlung zum Reetmoor mit einigen Ferienhäusern und Pensionen. Dann sind wir Am Schwarzen Busch, wo wir uns dem Inselinneren zuwenden.

Wir kommen zur Gedenkstätte Cap Arcona. So hieß ein Luxusdampfer, benannt nach dem Kap Arkona auf Rügen. Auf dem Flaggschiff der Hamburg-Südamerika-Linie befanden sich gegen Kriegsende rund 4.600 KZ-Häftlinge, die von den Nazis dorthin verfrachtet worden waren, um nicht anzukommen. Am 3. März 1945 wurde dieses Schiff und das Begleitschiff Thielbek mit nochmal 2.800 Menschen drauf, von der britischen Luftwaffe versenkt, die dort versteckte deutsche Truppen vermutet hatten. Die meisten starben. Etliche Leichen wurde auch an die Strände von Poel gespült. Die Gedenkstätte erinnert an das Drama in der Lübecker Bucht und eine Ausstellung im Inselmuseum von Poel in Kirchdorf.

Nach Kirchdorf wandern wir jetzt, kommen zur Gemeindeverwaltung und Inselinformation. Zum Inselmuseum müssten wir dann einen Abstecher machen. Wir gehen zum Hafen. Bereits vom Festland aus ist die Dorfkirche auffällig. Die romanisch-gotische Backsteinkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und hat einen mächtigen 47m hohen Turm.

Die Kirche steht nördlich der Wallanlagen, die sternförmig die Festung Poel umgeben haben. Die Festung bestand aus einem fünfsternigen Schloss und der Sternenschweif war mit Kirche, Soldatenunterkünften und Ställen versehen. Die Festungsanlage wurde zwischen 1614 und 1618 gebaut, drumrum kamen Wall und Wassergraben. Im 19. Jahrhundert wurden letzte Reste der Anlage beseitigt. Rund 8km sind gewandert, wenn wir Kirchdorf verlassen und einmal quer durch die Feldflur nach Timmendorf zurückkommen.

Bildnachweis: Von Daniela Kloth [GFDL 1.2] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
PoelOstseeWismarer BuchtKirchdorf (Poel)Timmendorf (Poel)Parkplatz TimmendorfLeuchtturm Timmendorf (Poel)Gedenkstätte Cap Arcona
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt