Enzian-Granatsteig (Lammersdorfer Hütte-Granattor)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.15km
Gehzeit: 02:41h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 6
Höhenprofil und Infos

Das Wanderhighlight dieser Runde ist neben der wunderbaren Landschaft sicher das Granattor mit grandiosem Blick über den Millstätter See. Unsere Wanderung beginnt auf 1.650m bei der Lammersdorfer Hütte, wo es an einigen Tagen sogar eine kleine Führung durch die Almsennerei geben kann. Wir wollen bis auf rund 2.060m am Lammersdorfer Berg.

Der namensgebende blaue Enzian dieser Runde blüht übrigens von Mai bis Juni. Träger des Schnapses ist allerdings der gelbe Enzian. Eine weitere Farbe dieses Rundwegs bringt der rubinrote Granat ins Spiel. Der Höhenrücken nördlich des Millstätter Sees fasst das größte Granatvorkommen der Alpen.

Bei der Lammersdorfer Hütte parken wir und genießen vom Fleck weg die herrliche Aussicht, die auf die Umgebung und ins Tal und die auf die hübsche Hütte, wo man sich für die Runde stärken kann. Die nächsten gut 4km werden wir mit Anstieg beschäftigt sein.

Über die Almwiesen mit Blick in treue Kuhaugen sowie in die Kärntner Nockberge wandern wir am Speicherbecken der Lammersdorfer Alm vorbei und mäandern uns durch die alpine Vegetation zum Abzweig Stana-Mandel hinauf, wo man auch gleich den Abstecher auf die Höhe des Lammersdorfer Bergs (2.063m) machen kann, wo Panoramatafeln die Orientierung erleichtern.

Kurz drauf sind wir am Foto-Hot-Spot des 2009 aufgestellten Granattors, das die Geschichte des Granats hier erzählt. Das kubische Tor aus Eisen, mit ausgefräster Schrift ist randvoll mit Granatgestein, es sind Tonnen voller Reichtum! Schon in der Antike wurden Granatsteine zu Schmuckstücken verarbeitet. Granate in einem Gestein erinnern an den Anblick eines geöffneten Granatapfels, beide haben den Ursprung im lateinischen Wort granum = Korn.

Das Granattor ist ein erlebenswerter Ort von acht mit Geschichte und Aussicht am Millstädter See Höhensteig. Wer sich für die Wirkung von Steinen interessiert: Granat soll beispielsweise die Kreativität und Authentizität steigern oder falsche von echten Freunden erkennen helfen, eigentlich genau das, was eine Bergwanderung auch vermag. Mit gutem Gefühl und bester Begleitung wandern wir mit absteigender Tendenz über die grasige Höhe, mäandern uns abwärts zur Lammersdorfer Hütte zurück.

Bildnachweis: Von S.moeller [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
6.51km
Gehzeit:
02:03h

Mit herrlichen Blicken ins Tal und auf den Millstätter See erwandern sich an dieser Strecke die Höhen der Liebe, von der Alexanderhütte auf 1.786m...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.63km
Gehzeit:
02:31h

Dieser Rundweg eröffnet zahlreiche Ausblicke auf den bezaubernden Millstätter See und auf die hübsche Marktgemeinde Millstatt am See, im Bezirk...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.5km
Gehzeit:
04:38h

Die Nockberge in den Hohen Tauern sind eine Höhenkette nördlich des Millstätter Sees und verleihen dem Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärtner...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Millstatt am SeeLammersdorfer HütteLammersdorfer BergGranattorMillstätter See
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt