Enns: Cittaslow-Rundweg durch Österreichs älteste Stadt


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 2 km
Gehzeit o. Pause: 26 Min.
Höhenmeter ca. ↑37m  ↓37m
Donausteig-Runde Enns Markierung Beschilderung

Enns nennt sich selbst die älteste Stadt Österreichs und lädt mit seinem geschützten historischen Stadtzentrum zum Entdecken ein. Im Zentrum der Stadt befindet sich das Wahrzeichen von Enns, der Stadtturm. Dieser ist Startpunkt für viele Wanderungen in der Umgebung.

Enns, das 1212 zur Stadt erhoben wurde, geht auf die römische Siedlung Lauriacum am Donau-Limes zurück. Die Stadt am gleichnamigen Fluss Enns, der als natürliche Grenze Oberösterreich von Niederösterreich trennt, ist Mitglied der Cittàslow-Bewegung, in der sich Städte aus ganz Europa zur Verbesserung der Lebensqualität und dem Verhindern der Vereinheitlichung und Amerikanisierung von Städten zusammengeschlossen haben.

In Enns verbindet sich das urbane Leben mit den Vorzügen der Landwirtschaft und vor Ort hat das Thema Gastfreundschaft großgeschrieben. Zwei Wanderwege und zwei Radwege führen durch das Gebiet der Stadt und warten darauf, begangen zu werden. Der Cittaslow-Rundweg verläuft durch das Stadtzentrum und ist ein familienfreundlicher Rundweg am Donausteig, den man zu jeder Zeit im Jahr begehen kann. Enns liegt außerdem auf der Ost-West-Süd Route des Jakobswegs. Damit ist die Stadt auch für spirituell interessierte Personen einen Besuch wert.

Cittaslow-Rundweg Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt beim Stadtturm am Hautplatz, dem Herzen von Enns, und verläuft über die Linzer Straße. Die Straße führt in einem Bogen nach unten, man biegt allerdings rechts zu einem Promenadenweg ab. Die Kastanienallee, die sich auf dem Wanderweg befindet, ist als Naturdenkmal gekennzeichnet.

Am Ende der Allee gelangt man zur Mauthausener Staße, dort geht es durch Park, wo man den Ausblick auf die Stadt genießen kann. Über eine weitere Allee begibt man sich zurück zum Schloss Ennseg und durchquert dessen Innenhof. Kommt man auf der anderen Seite an, biegt man gleich links ab und folgt dem Verlauf der Basteigasse. Die Stiegengasse führt den Wanderer zurück zum Stadtplatz.

Sollte man während der Wanderung Hunger bekommen, lohnt sich der Besuch in der Backhendlstube in Enns. Die jüngsten können sich am Kinderspielplatz im Gastgarten austobe und man genießt österreichische Spezialitäten aus Hühnerfleisch zubereitet.

Bildnachweis: Von Bwag [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort