Dolorama Weg – Fenster zu den Dolomiten


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 60.49km
Gehzeit: 16:06h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 25
Höhenprofil und Infos

Die Dolomiten immer im Blick hat man auf dieser rund 60km langen Wanderung, die sich am besten in 4 Etappen wandern lässt und dabei zur Genusstour durch das UNESCO Weltnaturerbe werden kann. Es tun sich nämlich einige Hütten auf. Die gesamte Gehzeit kann man mit bis zu 20 Stunden veranschlagen. Es werden super Aussichten geboten. Auch kommen wir durch den Naturpark Puez-Geisler (Parco Naturale Puez-Odle) sowie den weiteren Schutzgebieten Innerraschötz und Ausserraschötz.

Allgemein gesprochen überzeugt diese Wanderstrecke vermutlich auch Bergwanderstarter, denn sie beinhaltet überwiegend Forst-, Wander- und Almwiesenwege. Gutes Schuhwerk versteht sich von selbst. Es gibt einige Almen mit lokalen Spezialitäten unterwegs, viel Abwechslung durch Almwiesen, Bergmischwald und immer wieder diese Momente im Angesicht der Berge, was des Menschen Platz im Universum angeht.

Wir starten an der Platzer-Alm, östlich von Rodeneck. Die Ankunft ist in Lajen vorgesehen. Noch eines, was vorab zu wissen nützlich ist: Der Dolorama Weg ist gut angeschlossen und bietet Möglichkeiten verschiedener Einstiege, auch Abkürzungen sind dadurch möglich. Unsere erste Hütte nach dem Start erreichen wir nach nicht mal 2,5km, wo die Ronerhütte steht.

Durch abwechslungsreiche Naturlandschaft mit Almen und prächtiger Flora erreichen wir die Pianer Kreuzkapelle, wandern zu den Almwiesen der Rodenecker und Lüsner Alm. Auf der ersten Etappe umrahmen uns die Pfunderer Berge und der Peitlerkofel. Nach rund 5,5km sind wir an der Starkenfeldhütte (1.939m), die einen Fischteich hat. Es bleibt derart interessant mit der Alm- und Bergwaldlandschaft. Am Campill genießt sich ein herrlicher Panoramablick. Tagesziel ist die Maurerberghütte (2.130m), nach rund 20km.

Für den 2. Tag haben wir uns rund 15km vorgenommen. Wir wandern um den Peitlerkofel, der auch das „Tor zu den Dolomiten“ genannt wird, durch das Gadertal bis zur Schlüterhütte, dem höchsten Punkt der Tour. Dabei genießt sich fantastische Aussicht über die Südtiroler Alpenwelt sowie zum Alpenhauptkamm. Auch gewinnen sich Einblicke in den geologischen Abbruch in das UNESCO Welterbe der Dolomiten am Peitler. Es geht über das Göma-Joch, man schaut auf das Heiligkreuzkofelmassiv, wird flankiert von den Aferer- und Villnösser Geislern.

Am 3. Tag (ca. 16km) erleben wir weitere Gründe für die Ernennung zum Welterbe, nämlich die beeindruckend vielseitige Pflanzenwelt im Naturpark Puez-Geisler im Geislermassiv. Von der Schlüterhütte geht’s durch lichten Zirbenwald. Alpenrosen lassen sich auch blicken auf dem Weg zur Gampenalm. Man erhält unterwegs Einblicke in die Gesteinsformationen und die Schichten. Wem das Wandern nicht ausreicht, kann am Adolf-Munkel-Weg im Klettergarten weitere Schwierigkeitsgrade einbauen. Nach den schroffen Felswänden taucht es sich wieder in die grünen Wiesen und Weiden der Inner- und Außerraschötz ein. Tagesziel ist die Raschötzhütte.

Heute ist Wanderabschluss des Dolorama Wegs mit noch knapp 10km. Wir wandern unter anderem durch erfrischende Fichten- und Lärchenwälder nach Lajen hinab. Man schaut auf die Langkofelgruppe und hat am Ausserraschötz einen wunderbaren Panoramablick. Zunächst wandern wir den Weg Tschan Wiesen. Wir biegen dann vom Tschanweg zur Ramitzler Schwaige mit Wirtschaft ein, folgen dann dem Tschanweg wieder. Aus ihm wird der Rodelweg. Der mündet in den Bergweg von Lajen, in dessen Zentrum wir schließlich ankommen. Die dortige Kirche St. Peter ist romanischen Ursprungs. Um 1170, so wird diskutiert, könnte in Lajen der bedeutendste mittelalterliche Lyriker Deutschlands geboren worden sein: Walther von der Vogelweide.

Bildnachweis: Von David Kostner [CC BY-SA 3.0 DE] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.93km
Gehzeit:
03:27h

Die sehr interessante und aussichtsreiche Wanderung beginnt südöstlich von Brixen und führt zur Plose, wobei wir den höchsten Punkt ab der Plosehütte...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.91km
Gehzeit:
03:49h

Die Plose ist ein Bergstock, zu dem zählen Gabler (2.576m), Pfannspitze (2.545m) und der Telegraph (2.486m). Hier wandern wir eine sehr aussichtsreiche...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturpark Puez-GeislerRodeneckPlatzer AlmRonerhütteRodenecker-Lüsner AlmStarkenfeldhüttePeitlerkofelGadertal (Rienz)Campilltal (Gader)Campill (St. Martin in Thurn)St. Martin in ThurnGöma JochSchlüterhütteGampenalmRaschötzRaschötzhütteLajenPianer KreuzkapelleKreuzwiesenhütte (Südtirol)Campiller AlmWieseralm (Südtirol)GlittnerseeLüsner JochMaurerberghütteWürzjochhütteGschnagenhardt AlmVillnößtal (Eisack)Brogleshütte
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt