Deichwanderung im Aller-Weser-Dreieck (Verden)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.56km
Gehzeit: 02:08h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Verden an der Aller nennt sich auch die Reiterstadt, weil sie ein Zentrum der Pferdezucht und des Pferdesports ist. Am Holzmarkt in der Innenstadt ist das älteste Deutsche Pferdemuseum. Wir machen allerdings keine Innenstadtrunde, sondern haben die Deichwanderung auf dem Plan und werden auf die besondere Einsamkeit der Landschaft hingewiesen sowie mit einem „Achtung!“ darauf, dass man die Gatter der Weiden auch immer fein wieder schließen soll.

Über die Deichkronen ist der Weg befestigt. Für die erste Orientierung: Wir kommen um Klein Hutbergen, durch Groß Hutbergen und Hinter Hönisch nach Hönisch. Zunächst sind wir an der Aller (260km), grüßen die Alte Aller, streifen die Weser und treffen auf einige Wassergräben. Dort wo die Aller in die Weser mündet, macht sie das recht unspektakulär, daran führt kein Weg von uns aus vorbei.

In Verden starten wir südlich vom Allerpark, an der Brückstraße, wo es auch einen Parkplatz gibt. Wir gehen über die Aller auf dem Klusdamm und über die Alte Aller. An der Groß Hutberger Straße haben wir einen schönen Blick auf Verden, sehen den Dom zu Verden mit dem Turm aus dem 12. Jahrhundert und den Turm der spätromanischen St. Andreas Kirche.

Wir kommen über die B215, halten uns rechts, wandern ein Stück die B215 begleitend, wenden uns nach links auf den Allerdeich, der wird seinerseits ein Stück vom Hutberger Graben begleitet. Wir umrunden durch das Wiesen-Feld-Mosaik Klein Hutbergen, das zu unserer Linken ist, nördlich von uns ist das Dreieck, wo die Aller in die Weser mündet, ohne uns.

Stattdessen kommen wir zur Weser und an den eben schon kennengelernten Hutberger Graben. Weiter geht’s durch die offene Landschaft nach Groß Hutbergen, wo wir auf die Alte Dorfstraße treffen. Mit ihr gelangen wir an die L203 und queren das Dorf. Die Thedinghauser Straße querend, gelangen wir auf die Hönischer Straße und sind flugs raus aus der Bebauung.

Dann geht’s durch die Flur nach Hinterhönisch und Hönisch, wo sich die Deichwanderung schließt und wir über die Brücken nach Verden zurückkommen. Jetzt ist noch jede Menge Zeit für eine Erkundung des Doms oder des Pferdemuseums.

Bildnachweis: Von Dguendel [CC BY 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Verden (Aller)Allertal (Weser)WesertalKlein Hutbergen (Verden)Hutberger GrabenGroß Hutbergen (Verden)Hönisch (Verden)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt