Auf den Spuren der Wallfahrer (Stift Wietmarschen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 14.22km
Gehzeit: 03:16h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Rund 14 Kilometer durch eine beschauliche Landschaft erwarten Wanderer auf dieser gemütlichen Tour um Wietmarschen. Geographisch befinden wir uns in der Grafschaft Bentheim, im südlichen Teil Niedersachsens, der mit einigen schönen Wanderrouten aufwartet. Die Anstrengung bleibt dabei klein, denn wirkliche Anstiege bleiben aus. Wietmarschen ist mit seiner Kirche und dem Kloster vor allem ein beliebter Wallfahrtsort, welches sich bei einer Pause näher kennenlernen lässt.

Wo die Runde startet und endet, ist jedem selbst überlassen – eine Möglichkeit ist direkt an der Lee, einem Zufluss der Vechte. Ein Beginn in der Gemeinde ist genauso gut möglich, die mit dem Pkw und öffentlichen Verkehrsmitteln gleichermaßen zu erreichen ist. Wir entscheiden uns fürs Grüne und folgen dem Wasserverlauf in Richtung Norden. Grüne Markierungen weisen den Weg.

Auf diesem Stück darf Gemütlichkeit vorherrschen, der Blick kann weit über die Landschaft schweifen, die sich hauptsächlich aus Wiesen und Feldern zusammensetzt. Ein paar Windräder stören allerdings die Naturkulisse. Darum geht es bald östlich ab nach Wietmarschen, dabei bietet eine Schutzhütte die Möglichkeit zu verweilen.

In einem Wäldchen, durch das wir zum Klostergelände gelangen, erstreckt sich ein Friedhof. Bevor eine ausgiebige Erkundung ruft, lohnt sich eine Stärkungspause im Café Menke unter freiem Himmel. Der Stift Wietmarschen ist zwar nicht mehr aktiv, dennoch mit seinem großen Gelände erhalten, auf dem Besucher viele Gebäude entdecken können.

Die Wallfahrtskirche mit romanischen und gotischen Stilelementen zieht vorwiegend mit ihrer Muttergottesstatue aus dem 13. Jahrhundert Pilger an. Dabei handelt es sich um eine in Silber und Gold eingekleidete Holzfigur von Maria. Auch in der sogenannten Lourdes-Grotte soll einem Mädchen im 19. Jahrhundert die „Gottesmutter“ erschienen sein. Ein integriertes Museum berichtet ausführlicher von der Geschichte des Klosters.

Die restlichen Kilometer verlaufen am Stiftsbach entlang aus der Ortschaft hinaus und halten dann südlich auf ein Forststück zu. Ein lauschiger Spaziergang durch ebenjenes bildet den Abschluss des Wanderpfads, welcher darauf wieder am Ausgangspunkt an der Lee ankommt.

Bildnachweis: Von Tho04 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Grafschafter SpurensucheWietmarschenLeetal (Vechte)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt