Zur Franz-Fischer-Hütte am Zaunersee (durchs Riedingtal retour)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 16.89km
Gehzeit: 05:11h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Über den Wolken, je nach Wetterlage, wandern wir bis auf 2.020m. Dort, beim Zaunersee im Naturpark Riedingtal, ist die Alpenvereinshütte der Sektion Lungau des ÖAV in der Gebirgsgruppe der österreichischen zentralen Ostalpen, den Radstädter Tauern. Namensgeber Franz Fischer war von 1923 bis 1944 Vorsitzender einer Wiener Sektion. Die neue Franz-Fischer-Hütte wurde 2013 errichtet und ihr Standort ist echt eindrucksvoll. Auf der Franz-Fischer-Hütte geht’s vegan und vegetarisch zu.

Start ist auf rund 1.333m, der höchste Punkt bei 2.094m wird nach etwa 7km erreicht werden. Wir haben genügend Nährstoffe im Bugglzegga (Rucksack). Bei Wald am Riedingbach, wo die Brücke der Tauernautobahn (A10) drüberführt, geht’s los. Mit dem Bach zur Linken wandern wir in die Runde, die sich beim Naturdenkmal Brunnwandquelle öffnet. Von dort fließt dem Riedingbach frisches Nass zu. Der Riedingbach mündet unter einer weiteren Brücke der Tauernautobahn in die Mur.

Wir sind bei den Brünnwandquellen, die sich aus dem Berg hinabstürzen und genießen die Aussicht auf das Naturereignis von einer kleinen Plattform mit Bänken und Information aus. Wir wandern gegen den Uhrzeigersinn. Aufsteigend verändert sich die Vegetation und es wird immer bergiger, wenn wir bei der Schutzhütte Jakoberalm auskommen. Die liegt auf 1.839m und wir haben eine herrliche Aussicht in die Bergwelt. Etwa 4km waren es bisher.

Die Wanderung geht gen Westen, über den höchsten Punkt der Runde, zur Franz-Fischer-Hütte. Wir sind schon wieder absteigend unterwegs.

Der Naturpark Riedingtal in der Gemeinde Zederhaus misst 36 Quadratkilometer. Sein höchster Berg ist das Weißeck mit 2.711m. Eine weitere markante Höhe ist die pyramidenförmige Riedingspitze (2.266m). Wir betrachten die alpine Bergflora, haben hübsche Aussichten sowie einen Blick auf den Zaunersee. Aus dem Bergsee macht sich der Zaunerbach auf den Weg in den Riedingbach. Wir folgen dem Zaunerbach mäandernd abwärts.

Über die Zauneralpe gelangen wir an den Riedingbach, der nun unser Begleiter wird. Dabei nutzen wir auch den Almweg, queren den Riedingbach und gelangen zum aufgestauten Schlierersee, neben dem die Hubertuskapelle wacht sowie die Schliereralm zur Rast einlädt. Um den Schlierersee in seiner malerischen Kulisse führt ein Themenweg, der den Natur- und Kulturraum des Riedingtals vorstellt. Zur Schliereralm führen auch ein Fahrweg und ein Postbus. Wir folgen dann dem Zederhausbach und gelangen zum Naturdenkmal Brünnwaldquellen sowie darauf zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Vid Pogacnik [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Franz-Fischer-HütteZederhausNaturpark RiedingtalBiosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner NockbergeWald (Zederhaus)JakoberalmZaunerseeZaunerbachtal (Riedingbach)Riedingbachtal (Zederhausbach)ZauneralpeSchliererseeFaulkogelBrünnwaldquellenSchliereralmZederhausbachtal (Mur)
ivw