Von der Karkogelhütte zur Gsengalmhütte: Salzalpentour Abtenau (Tennengau)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑390m  ↓390m
Salzalpentour Abtenau Markierung Beschilderung

Vielseitig präsentiert sich diese Wanderung auf der Salzalpentour Abtenau im Tennengau und ist damit ein Erlebnis für die ganze Familie. Die Salzalpentour Abtenau bietet für jeden etwas: Sowohl jene, die Action lieben und etwas erleben wollen, als auch jene, die die Natur in vollen Zügen genießen möchten, kommen bei dieser Wanderung auf ihre Kosten.

Dazu bietet die Tour herrliche Panoramen. Die Almen unterhalb des Kleinen Traunsteins, die malerische Gsengalm, die dichten Wälder und imposanten Berggipfel bilden den Rahmen für die perfekte Wanderung in traumhafter Naturkulisse.

Wegbeschreibung für die Salzalpentour Abtenau im Tennengau

Unser Ausgangspunkt ist die Karkogelhütte an der Bergstation der Karkogelbahn. Bevor wir unsere Wanderung starten, gilt es eine Entscheidung über das Ende der Wanderung zu treffen. So steht ganz unaufgeregt die Abfahrt mit der Berg- und Talbahn zur Auswahl, als auch die rasantere Fahrt mit der Sommerrodel-Bahn. Familien können ihre Kinder gerade mit Letzterem für die Wanderung begeistern.

Von der Kargogelhütte geht es zunächst über einen angenehmen Forstweg und dann auf einem schmalen Pfad durch Almmatten weiter steil bergauf. Nachdem wir den Waldrand erreicht haben, setzen wir unsere Wanderung auf dem Waldweg fort. Märchenhaft geht es durch das Naturschutzgebiet Tennengebirge mit seinen dichten, ursprünglichen Wäldern, wo wir die Ruhe genießen und die Seele baumeln lassen können.

Dann ist die steil abfallende Alm direkt unterhalb des Kleinen Traunsteins (1.652m) erreicht. Dicht bewachsen mit Almenrausch bietet sie einen herrlichen Anblick, sodass wir wie verzaubert hier unseren Weg fortsetzen. Als nächstes führt uns unser Weg zur Gsengalm. Weiter geht es unterhalb des eben gewanderten Weges durch die schöne Almlandschaft unterhalb der Gsengalm.

Bergab folgen wir dem Weg, der schließlich wieder in einen Forstweg mündet. Auf diesem umwandern wir in einem Halbkreis den Sulzenkopf, bis wir auf den Pfad treffen, der uns zu Beginn unserer Tour bergauf geführt hat. Dieser führt uns nu auch zurück zur Karkogelhütte, wo die Wanderung ihr Ende nimmt.

Bildnachweis: Von Ac1287 [CC BY-SA 3.0 at] via Wikimedia Commons

Vgwort