Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen (Frankreich)

Blick auf Rocher Hans und Lac Blanc
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...
Rundtour über Lac Blanc und Lac Noir im Wanderparadies Vogesen...

Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑551m  ↓551m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine spannende Rundwanderung im Seengebiet der Hohen Vogesen, machbar an einem halben Tag, Trittsicherheit und Grundfitness allerdings vorausgesetzt.

Los geht es am großen Parkplatz des Seeufers des Lac Blanc, der seinen Namen dem weißen Gestein des Seegrundes verdankt. Felsige waldige Hänge säumen das Ufer, und der prägnanteste und höchste dieser Felsen ist das erste Etappenziel dieser Rundtour.

Aufwärmen braucht man sich nicht, es geht direkt vom Parkplatz auf einen steilen felsigen Pfad, der in Serpentinen hoch hinauf zum Rocher Hans führt, dem besagten Felsturm, der trutzig wie ein Bergfried den See bewacht. Auf seiner Spitze steht eine Marienfigur, die kann allerdings nur von Kletterern aus der Nähe betrachtet werden, alle anderen schauen von unten drauf und genießen das tolle Panorama, der See liegt hier schon weit unten. Vom Hans aus ist noch ein wenig Kletterei über große Felsbrocken angesagt, dann geht es über breitere Wurzel- und Waldwege sanft nach unten bis zum Lac Noir. Lac Blanc und Lac Noir sind über Leitungen verbunden und die Wasserkraft speist ein kleines Kraftwerk. An der kleinen Staumauer vorbei führt der Weg wieder in dichteren Wald und es geht ab hier stetig bergan, Ziel ist der Vogesenhauptkamm am Tanet Gazon du Faing, 1302 m hoch gelegen. Dieses Schutzgebiet erreichen wir über einen tollen steinigen Bergpfad.

Eine herrliche Bergheide mit Blaubeersträuchern und Kiefern ist für die nächsten Kilometer steter Begleiter, der GR 5 Vogesen-Kammweg, auf dem wir hier unterwegs sind, führt mitten hindurch. Am Ende des Schutzgebietes biegt unser Rundweg rechts ab hinunter in den Wald, kurz vorher lässt sich ein toller Blick von oben auf den Lac Blanc werfen. Ein etwas breiterer, aber auch steiniger Pfad windet sich durch den Wald bis zum Seeufer. Eine kurze Strecke noch am Ufer entlang, dann ist der Parkplatz wieder erreicht und eine traumhaft schöne Wanderung mit vielen Impressionen geht zu Ende.

Vgwort