Rundtour im Naturpark S‘Albufera (Parc natural de s’Albufera)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.71km
Gehzeit: 02:56h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 16
Höhenprofil und Infos

An der Nordküste von Mallorca, südlich von Alcúdia liegt das Naturschutzgebiet „Parc natural de s’Albufera“. Es wurde im Januar 1988 eingerichtet. S’Albufera ist zudem ein Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung im Rahmen der Ramsar-Konvention. Es zählt zum Natura-2000-Gebiet der EU.

Wir erkunden heute dieses besondere Areal, das sich auf rund 1.646ha erstreckt und in den Gemeindegebieten von Muro und San Pobla befindet. Das geschützte Feuchtgebiet besteht hauptsächlich aus Schilf und Marsch. Seine Entstehungsgeschichte beginnt bereits in der Antike. Der Meeresspiegel hat selbstverständlich das Gebiet verändert. Das Feuchtgebiet, das wir umrunden, entstand vor weniger als 100.000 Jahren und die Dünen, die ans Meer grenzen, haben „nur“ rund 10.000 in den Körnern.

Start ist bei Platja de Muro. Platja ist katalanisch und heißt Strand. Muro wird mit Mauer übersetzt. Wir sind beim Gran Canal und der Hotelanlage Parc Natural. Im Grunde folgen wir mit unserem GPS auch dem roten Weg mit der Nummer 3. Wir wandern rund 850m landeinwärts den camí de sa Roca, den Kanal zur Rechten, bevor wir am Canal des Sol im rechten Winkel nach links einbiegen und auf dem camí de ses puntes unterwegs sind, auf den Wegen bleiben und an den Aussichtspunkten verweilen können – derer gibt es einige, um sich diese besondere Pflanzen- und Tiergesellschaft in Ruhe anschauen zu können.

Nach weiteren 2km halten wir uns rechts, folgen dem camí d’en molines, genießen erneut Blicke bei der Plataforma de s’Amarador nahe dem kleinen See, folgen dem Weg s’Amarador, halten uns zweimal rechts und sind auf dem camí dels polls. Unser Übersetzungsprogramm sagt, das katalanische polls hieße: „Läuse“.

Die sehen wir nicht, was wir sehen sind: Schilfrohr, Binsen, Kolbenschilf, Wasserpflanzen, Silberpappeln, Ulmen, in den Dünen besondere Trichternarzissen, Küsten-Stech-Wacholder. In den Bächen tummeln sich Flussaale und Meeräschen und wo es hübsch feucht ist, quakt der Iberische Wasserfrosch. Sumpfschildkröten sind hier auch heimisch, ebenso unzählige Insekten und über 300 Vogelarten wurden beobachtet, auch Kraniche waren dabei.

Per camí d’Enmig, in den wir nach rechts einbiegen, kommen wir zum Canal und zum Infozentrum des Parks. Von dort geht’s dann zum Strand in der Bucht von Alcúdia zurück.

Bildnachweis: Von Olaf Tausch [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Parc natural de s’Albufera de MallorcaMuro (Mallorca)Sa PoblaPlatja de MuroPlataforma de s’AmaradorBucht von Alcúdia
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt