Rundtour im Naturpark Porto Conte am Capo Caccia


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 16.79km
Gehzeit: 04:15h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Als Parco Naturale Regionale di Porto Conte ist diese Region an der Nordwestküste Sardiniens ausgezeichnet. Nächstgrößere Stadt ist Alghero. Unsere Wanderung durch den Naturpark führt uns mit Meerblicken auf den Monte Timindone (361m) sowie zu den Örtchen Pischina Salida und Tramariglio.

Start/Ziel ist das Besucherzentrum vom Parco di Porto Conte, an einer Bucht gelegen, wo die SP55 vorbeikommt. Es werden etliche Exkursionen angeboten. Wir werden gegen den Uhrzeigersinn wandern und eine Vielfalt an Flora und Fauna vorfinden. Die typische Mittelmeermacchia mit Harthölzern und Strauchgesellschaften beherbergt diverse Pinienarten, Erdbeerbäume, Strohblumen, Ginster, Wolfsmilcharten und die stachelige Zwergpalme, die nur auf Sardinien und Korsika vorkommt.

Die Tierwelt ist ebenfalls sehr schützenswert. Etliche Vogelarten, die in den Klippen nisten sind darunter. Der vom Aussterben bedrohte Gänsegeier ist das Wahrzeichen der Halbinsel Capo Caccia. Recht häufig kommt das Wildschwein vor, einige Säugetiere wurden wieder angesiedelt, wie Damwild oder Giara-Pferde sowie die weißen Esel von Asinara.

Zudem kann man sich auf menschliche Spurensuche begeben, von der Altsteinzeit, der Nuraghenzeit, zu den Römern und Küstenwachtürmen der Spanier. Die Villa Romana di Sant’Imbenia sehen wir beispielsweise bereits vor der Ankunft, nah am Strand in der Bucht. Nach rund 8 entspannten Kilometern durch die Macchia sind wir in Pischina Salida und wandern zum Turm, den wir schon aus der Ferne gesehen haben.

Der Torre di Tramariglio wurde auf einer Anhöhe zwischen 1588 und 1590 erbaut, um den Invasionen der Sarazenen etwas entgegenzusetzen. Der Turm aus Kalkstein hat rund 14m Durchmesser und 11m Höhe. Man sieht noch die Reste der Wachtürme, die aus dem Basisturm einst ragten. Man hat eine prima Aussicht und kann dem Branden des Meeres lauschen.

Wir wandern ein Stück entlang der Küstenlinie, streifen Tramariglio mit Strand und kleinem Hafen. Mäandernd wandern wir hinauf zum Monte Timidone und machen den kleinen Abstecher ganz rauf. Prima Aussichten! Oben sind ein Türmchen und ein Funkmast. Die letzten 1,5km wandern wir durch die Naturparklandschaft abwärts.

Schauen wir über die Bucht, ist dort, ebenfalls im Naturpark, der Torre di Porto Conte und an der Inselspitze der Punta Giglio, wo sich auch noch eine kleine Wanderung anbietet.

Bildnachweis: Von Gianni Careddu [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.09km
Gehzeit:
02:20h

Der Punta Giglio liegt im Parco Naturale Regionale di Porto Conte an der Nordwestküste Sardiniens. Nächstgrößere Stadt ist Alghero. Unser nächster...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Parco di Porto ConteMonte TimindoneTramariglio (Alghero)Capo CacciaVilla Romana di Sant’ImbeniaPischina Salida (Alghero)Torre di Tramariglio
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt