Pillersee-Rundwanderung in den Kitzbüheler Alpen


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.8km
Gehzeit: 04:01h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 9
Höhenprofil und Infos

Start ist in der Gemeinde St. Ulrich am Pillersee. Die Region vermarktet sich als „Pillerseetal“, einer Talung im Bezirk Kitzbühel in Tirol an der Grenze zum Salzburger Land. Wir erwandern uns den Namensgeber, den Pillersee, der ein Gebirgssee der nördlichen Kalkalpen ist. Die Tour führt uns über den 1.597m hohen Schafelberg aufwärts und via Teufelspalfen ins Tal.

St. Ulrich liegt südlich dem Pillersee. Vom dortigen Parkplatz in den feuchten Auen geht’s los. Der Pillersee ist 1,6km lang und nur 350m breit. Der Gebirgssee erfreut Angler und Badende, die sich dringend erfrischen wollen. Der See wird auch im Sommer selten wärmer als 20°C. Die Pillersee-Zuflüsse kommen aus den Loferer Steinbergen und den Kitzbüheler Alpen. Der lange Pillersee ist zu unserer Linken. Wir kommen an einer Badestelle vorbei, durch Wiesen und dann über den abfließenden Grießelbach, zu Fischteichen und der Forellenranch.

Wir queren die Straße Niedersee (L2) und wandern nach St. Adolari, einem Weiler von St. Ulrich. In dem Wallfahrtskirchlein St. Adolari wurden in den 1950er Fresken aus dem 15. Jahrhundert freigelegt. Der gotische Bau geht auf das Jahr 1407 zurück. Im 17. Jahrhundert wurde die Kirche barockisiert, was man auch am Hochaltar zu sehen bekommt. Neben dem schmucken Kirchlein ist ein Gasthof.

Nach einem Nordbogen unserer Wanderrunde, geht’s weiter ansteigend durch den Mischwald, auf dem Weg Niedersee. Wir kommen über die Rechensaualm zum Schafelberg hinauf.

Nach rund 8,8km sind wir oben. Via Teufelspalfen wandern wir ins Kalktal hinab und geben immer schön Obacht, wenn es geröllig wird. Bei einigen Wegezeichen steht extra dabei: „für Geübte“.

Bei Gries sind wir am Kalkbach und bei einer Latschenöl-Brennerei, die es seit 1856 gibt. Hier gibt es auch Murmeltiersalbe mit Murmeltieröl und Latschenkiefernöl. Wir können jetzt nicht fragen, wie man Murmeltiere überredet, Öl herzugeben, da das Brennerei-Museum mit fachkundiger Führung gerade geschlossen ist.

Per Kirchweg kommen wir zur Pfarrkirche St. Ulrich, die Ende des 15. Jahrhunderts erbaut und hernach mehrfache Umgestaltungen erlebte: Spätgotik, barockisierte Romanik, Spitzbögen und Fresken, schmuckvolle Orgel auf der Empore – alles recht hübsch. Von 1151 bis 1803 gehörte dieses Tal zum Kloster Rott am Inn.

Bildnachweis: Von Sönke Kraft aka Arnulf zu Linden [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.39km
Gehzeit:
04:07h

Die Gemeinde St. Ulrich am Pillersee vermarktet sich touristisch unter Pillerseetal, einer Talung im Bezirk Kitzbühel in Tirol an der Grenze zum...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.99km
Gehzeit:
03:23h

An der Loferer Straße (B187), nahe dem Golf- und Countryclub Lärchenhof, nordöstlich von Erpfendorf der Gemeinde Kirchdorf in Tirol, ist Start...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
3.34km
Gehzeit:
01:37h

Sehr markant ragt die Steinplatte als 1.869m hohes Bergmassiv in den Chiemgauer Alpen hervor. Über den Steinplatten-Gipfel verläuft die Grenze der...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
St. Ulrich am PillerseePillerseeWallfahrtskirche St. Adolari (Pillersee)RechensaualmSchafelbergTeufelspalfen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt