Nützlich beim Wandern: Gadgets, die sich bewährt haben

Wandern gehört zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen und dank eines ausgezeichneten Wegenetzes, finden Outdoor-Begeisterte zahlreiche Gelegenheiten zum Aktivsein. Um den Spaß an Wanderungen zu maximieren, können Technikbegeisterte auf praktische Gadgets zurückgreifen. Doch nicht alles, was in den stationären und virtuellen Verkaufsregalen landet, macht unterwegs auch Sinn. Nachfolgend wurden ausgewählte Produkte aufgeführt, die sich in der Praxis bewährt haben.

Multifunktionswerkzeuge

Egal ob Naturmaterialien bearbeitet, Verbandsmaterialien zurechtgeschnitten oder Behältnisse zum Verzehr des Vespers geöffnet werden müssen: Ein Multifunktionswerkzeug ist unterwegs auf Wanderwegen in diversen Situationen nützlich. Eine scharfe Klinge gehört zu den Grundfunktionen, wird bei hochwertigen Produkten aber von weiteren Extras ergänzt, die überaus hilfreich sein können. Sind abseits von Messer, Schere und Feile Drahtschneider, Dosenöffner, Bithalter, Spitzzange und weitere Werkzeuge gefordert, könnte das Leatherman Wave die richtige Wahl sein. Das Multitool ist unter multitool-versand.de erhältlich und das meistverkaufte Produkt des Herstellers. Es liegt gut in der Hand und verschwindet mit kompaktem Aufbau platzsparend in Rucksack oder Hosentasche. Reichen die Grundfunktionen aus, sind einfache Taschenmesser ausreichend.

Smartphones und GPS-Geräte

Klingt banal, ist es aber nicht. Denn das Smartphone avancierte in den vergangenen Jahren zu einem multifunktionalen Begleiter, der Wanderern diverse Herausforderungen erleichtert und gleichzeitig als Informationsquelle dient. Mit Hilfe von Applikationen verwandelt sich das Mobiltelefon in einen überaus nützlichen Begleiter. Wetter-Apps beispielsweise können vor Unwettern warnen, die sich vorwiegend im Hochgebirge sehr schnell bilden und unangenehm überraschen können. Besonders zuverlässig sind Alpen- Wetterberichte, da sie detaillierter ausfallen. Bei winterlichen Bedingungen sollte zudem auf Apps zurückgegriffen werden, die vor Lawinen warnen.

Ergänzend dazu sind GPS-Apps und Kartenmaterial in digitaler Form perfekt zur Ausrüstung des Smartphones für Wandertouren. Mit Hilfe von GPS fällt das navigieren leicht. Damit die Verwendung der Apps den Akku nicht in Kürze „verschlingt“, sollten Nutzer das GPS nur bei Bedarf aktivieren und den Flugmodus des Gerätes auswählen. Unter www.openandromaps.org werden alternativ kostenlose OSM (OpenStreetMap) Karten für Android-Apps bereitgestellt, die für Wanderer und Radfahrer geeignet sind. iPhone-Besitzer sollten dahingehend einen Blick auf die kostenlose App OsmAnd Maps werfen. Bei mehrtägigen Trips ist eine Powerbank zum Abrunden der Ausrüstung ratsam. Sie liefert auch abseits der Stromversorgung Energie für Smartphones und andere Geräte.

Trotz der Tatsache, dass Smartphones überall dabei sind, kann es sich lohnen ergänzend ein GPS-Gerät mitzuführen. Es verfügt im Vergleich zu Smartphones über drei wesentliche Vorteile:

  • Akku-Leistung ist deutlich höher
  • hervorragende Vektorkarten
  • gegenüber Wasser und Schlägen unempfindlich

Hersteller wie Garmin fertigen ausgezeichnete Modelle mit hoher Langlebigkeit und intuitiver Bedienung. Unter buy.garmin.com wurden speziell für Wanderer passende Produkte arrangiert, um die Kaufentscheidung zu erleichtern. Tipp: Das Garmin Foretrex 401 lässt sich am Handgelenk befestigen und bringt somit zusätzlich Komfort.

GPS Wanderregionen sind in unserem Überblick und die 100 beliebtesten GPS-Wanderwege hier zu finden.

Fernglas

Gehört das Beobachten der Umgebung zum Hobby, sollte ein zuverlässiges Fernglas im Rucksack bereitliegen. Platzsparend und leicht ist beispielsweise das Monokular Microlux von Eschenbach. Mit Abmessungen von knapp 3 x 4,1 x 4,9 Zentimetern passt das Fernglas sogar in die Jackentasche. Ein großes Sehfeld und eine integrierte Lupe machen es zu einem tollen Gadget.

Kameras

Wanderer, die Tiere, Panoramen und alles, was sie während ihrer Tour sonst noch beeindruckt, festhalten möchten, brauchen eine Kamera. Ob die Smartphone-Kamera ausreicht oder eine Actioncam die bessere Wahl ist, hängt vom individuellen Bedarf ab. Im Bereich Actioncam sorgt derzeit GoPro mit den beiden neuen Produkten Hero6 Black und Fusion für Aufsehen. Bei der Hero6 Black handelt es sich um eine 4K-Kamera mit schneller WLAN-Übertragungsgeschwindigkeit. Sie erlaubt es Erlebnisse in QuikStories Videos zu verwandeln. Die Fusion garantiert flüssige Aufnahmen über Bildstabilisierung und eine ausgezeichnete Wiedergabe in 5.2K Qualität. Im folgenden Video werden die zentralen Features der beiden Produkte zusammengefasst:

Stirnlampe

Egal ob es einmal später wird und im Dunkeln gewandert wird, oder in einer Notsituation ein optisches Signal erforderlich ist: Eine gute Stirnlampe kann beides. Ein Kauftipp ist die E+Lite von Petzl. Sie ist super leicht, klein und stets betriebsbereit. Mit 29 Metern und 26 Lumen verfügt das Produkt über eine hohe Leuchtkraft. Im Notfall wird die rote LED eingesetzt. Sie leuchtet 300 Meter weit. Auch Wasser und Kälte können der Lampe nichts anhaben. Sie ist unter anderem bei Amazon verfügbar.

Bildnachweis: (1, GPS) von MannyvonKannen [CC0] via pixabay; (2, Taschenmesser) von StockSnap [CC0] via pixabay

Vgwort