Melby Overdrev und der Liseleje Wald


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 17.26km
Gehzeit: 03:50h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 5
Höhenprofil und Infos

Wir sind im Norden von Seeland, an der Hesselø Bucht, östlich von Hundested, nördlich von Frederiksværk, nordwestlich des Arresø, wandern durch Wald mit etlichen geologischen und steinzeitlichen Fundstellen, erleben Strand und die Asserbo slotsruin.

Am Ortsrand des Fischerortes Liseleje ist ein Parkplatz, von wo die Wanderung startet. Gut 3km werden wir nah an der Küste wandern, dann geht’s oberhalb des Sandstrands des beliebten Urlaubsorts Tisvilde in Richtung des Ortes. Die Waldpassage mit den zahlreichen Fundstellen führt über Anhöhen bis fast 50m. Nach rund 9,7km sind wir beim Wasserschloss und durch den Mischwald geht’s zurück.

Doch nun sind wir erstmal am Rand der Liseleje Plantage und am Lisele Strand sodann dem Stængehus Melby Strand mit Blick über die Hesselø Bucht, bei gutem Wetter mit Blick bis zum kleinen vorgelagerten Inselchen Hesselø. Rechterhand erstreckt sich das Gebiet Tisvilde Hegn mit einem alten Wald. Ein Teil davon heißt Melby Overdrev und zeigt recht einzigartige Heidelandschaft. Vor über 100 Jahren verließ das Militär diesen Abschnitt. Wenn man jetzt im Wald was hört und genau lauscht, ist es vielleicht die Lerche.

Wir biegen nach ca. 3,3km rechts ab und folgen dem Stængehusvej, sind im Wald oberhalb vom Strand und in Richtung Tisvilde unterwegs. Es geht hinauf um die Wiese Harehøje auf die Harehøj (48m). Man hat eine herrliche Aussicht über die Gräser- und Strauchlandschaft, die Laubbäume und ins Kattegat. Wenn schon mal was höher ist, als anderes, lassen sich auch oft Funde von beispielsweise Hügelgräbern machen. Hier sind einige Stellen kartiert.

Über die Höhe Bangshøj kommen wir zum archäologischen Denkmal und Fundort Torup Landsby, das „Sanddorf“. Eine Düne deckte den Ort zu. Rund 100 Menschen lebten im 16. Jahrhundert hier und betrieben Farmen mit Rindern, die alles Gras wegzupften und dem Sand den Weg bereiteten. Nächste Geschichtsspur in Stein liefert die Asserbø Slotsruin. Hier braucht es auch Fantasie, um sich den von Wasser umgebenen Steinhaufen als Burg vorzustellen. Im 12. Jahrhundert wurde hier das Kloster Asserbø gegründet, später Burg/Schloss genannt. Das Ende der Klosterburg wurde vom Sand besiegelt und die Anlage wurde im 18. Jahrhundert aufgegeben. Was man heute sieht, sind Ausgrabungen und Teilrekonstruktionen.

Auf dem Stængehusvej wandern wir durch den lichten Mischwald Asserbo Plantage, streifen die Magergrasfläche und Heide von Melby Overdrev, kommen durch die Liseleje Plantage zum Ausgangsort, am Rande von Liseleje.

Bildnachweis: Von Ramblersen [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.73km
Gehzeit:
03:22h

Vor rund 4000 Jahren war der flächengrößte Binnensee Dänemarks, der Arresø, ein Fjord und mit dem Kattegat verbunden. Der fast 40km² große...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hesselø BuchtKattegatMelby (Halsnæs)HalsnæsLiseleje (Halsnæs)Liseleje PlantageMelby OverdrevHarehøjAsserbo PlantageSchlossruine AsserboTisvilde (Gribskov)Gribskov
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt