Ljubljana Wandertour


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.7km
Gehzeit: 03:05h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Ljubljna würde auf Deutsch Laibach heißen. Ljub heißt übersetzt: Liebe. Ljubljana liegt in etwa in der Mitte des Landes Sloweniens, dessen Hauptstadt sie ist. Sie ist auch die größte Stadt mit den meisten Einwohnern. Sie ist zudem Universitätsstadt, wird im Bild beschrieben als Mischung aus österreichischem und mediterranem Flair. Zudem hat es viel Grün in der Stadt. Der Fluss Ljubljanica schlängelt sich hindurch, überspannt von malerischen Brücken, das blaue Band teilt Altes und Modernes, alles unter dem Blick der mittelalterlichen Burg.

Unsere Erkundung der stadtgewordenen „Liebe“ startet im Herzen und macht einen Waldbogen über die Höhe Luknje (431m). Zurück wandern wir durch die Stadtteile Štepanja vas, Kodeljevo und Vodmat und folgen dem lieblichen Fluss Ljubljanica. Start ist der Parkplatz NUK gegenüber dem Theater und der Križevniška cerkev, Maria Hilf, im Barock (1715). Von uns aus gesehen liegen Sommertheater, Kirche, Park und ein Museum hinter der alten Mauer. Der Platz des Sommertheaters mit Konzerten entstand in den 1950er Jahren an dem Ort, an dem ein Kloster des Deutschen Ordens im 13. Jahrhundert war. Namhafte Architekten haben sich in diesem kulturellen Zentrum verewigt.

Wir wenden uns dem Fluss Ljubljanica zu, den wir queren und den Burgturm sehen. Da wandern wir jetzt hinauf. Seit rund 900 Jahren thront die Ljubljanaer Burg auf dem Berg über Ljubljana. Es führt auch eine Bahn mit Aufzug aus der Altstadt hinauf. Top-Ziel ist der Aussichtssturm. Der heutige Grundriss der Burg aus dem 12. stammt aus dem 15. Jahrhundert, die Gebäude mehrheitlich aus dem 16. und 17. Es finden sich unter anderem ein Puppenmuseum, eine Waffenkammer und eine Ausstellung zur slowenischen Geschichte. Aussicht, Skulpturen, Park, alles sehr schön!

Es geht hinab und unten über die Brücke des Baches Gruberjev prekop, über ein Gleis und dann hinauf zum Teleskop, Astronomsko-geofizikalni observatorij Golovec, der mathematischen Fakultät der Uni von Ljubljana. Noch ein wenig weiter bergan kommen wir über die Höhe Luknje, sind von Wald umgeben und bleiben es auch noch für die kommenden rund 2,5km. Dabei streifen wir auch ein Naherholungswaldgebiet mit Rastbänken.

Von Süden nähern wir uns dann wieder dem Stadtgebiet und wandern durch die Stadtteile Štepanja vas, Kodeljevo und Vodmat beispielsweise. Dabei folgen wir dem Gruberjev prekop auf seinem Weg in die Ljubljanica. Der folgen wir dann bis zum Ausgangsort. Natürlich besuchen wir die weiteren historischen Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen wie der Drachenbrücke und andere der „grünen Stadt“, mit ihren Parks, Kirchen und Museen.

Was man gesehen haben muss ist die barocke Kathedrale, Domkirche hl. Nikolaus am Zentralmarkt. Einst stand am Platz eine römische Basilika, die nach mehreren Bränden 1701 abgerissen wurde. Im Inneren ist unter anderem ein beeindruckendes Deckenfresko. Ein Schmuckstück ist auch die frühbarocke Kirche Mariä Verkündigung (1660), die rosa gestrichen, weiß abgesetzt und mit den Doppeltürmen so manches Foto ziert. Sie ist auch ein Wahrzeichen und steht auf dem Prešerenplatz, der sich aus einer mittelalterlichen Kreuzung heraus entwickelte. Es gibt so viel zu sehen!

Bildnachweis: Von LeDucky [CC BY 2.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
LjubljanaLjubljanica (Save)Ljubljanaer BurgLuknjeDrachenbrücke
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt