Kultur- und Naturrunde bei Dadizele (Belgien)


25 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 15.24km
Gehzeit: 03:23h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 4
Höhenprofil und Infos

Nahe der französischen Grenze liegt unser Ausgangspunkt zu dieser Runde im schönen Ort Dadizele. Der Ort ist weithin gut bekannt, soll doch den Gläubigen hier einst die Jungfrau Maria erschienen sein. Daher findet hier auch alle 10 Jahre eine der größten Prozessionen in ganz Belgien statt. Ausgangspunkt dazu ist natürlich das Wahrzeichen des Ortes, die Liebfrauen-Basilika mit der angeschlossenen und sehr sehenswerten Rosarium Parkanlage.

In der Parkanlage findet sich auch das sehr sehenswerte Schloss Marienstede, heute ein Hort für kranke Kinder. Wer in der Geschichte von Dadizele einige Zeit zurück blättert, stößt unweigerlich auf eine herrschaftliche Persönlichkeit und Kriegsherren, namentlich den Ritter Jan. Daher finden sich auch heute noch Skulpturen des Herrn in der Basilika.

Unsere Runde führt uns von der Basilika zunächst in westliche Richtung durch die schöne Landschaft, und da wir hier teilweise dem bereits erwähnten Prozessionsweg folgen, treffen wir entsprechend hier und da auf kleine Kapellen und Kreuzwegstationen am Wegesrand. Wir passieren einen riesigen Kriegsfriedhof, der uns an die schreckliche Zeit des Krieges erinnert.

Danach führt unser Weg südlich von Dadizele gen Osten durch viel Natur. Ganz im Osten der Wanderung zeigt sich dann auch noch ein riesiger Bunker, wenn wir den Blick in Richtung Ledeberg schweifen lassen. Irgendwie abstoßend und beeindruckend zugleich. Vor allem, weil man im Hintergrund auch noch die hübsche Kirche von Ledeberg sieht - dieses Bild will irgendwie nicht so recht zusammen passen...

Nun geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt und ganz am Ende dann auf Entdeckungstour im Rosarium, und natürlich steht auch noch ein Besuch der imposanten Basilika an.

Autor: wetomiel
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.