Felsen, Strand und Dünen am Capo Comino (Sardinien)


12 Bilder
Artikelbild
Länge: 8.79km
Gehzeit: 01:54h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 19
Höhenprofil und Infos

Das Capo Comino ist der östlichste Punkt von Sardinien, der zweitgrößten Insel im Mittelmeer. Ein Abstecher hierhin kann man gut mit einem Besuch der Spiaggia Capo Comino verbinden: einem feinen, weißen Sandstrand, eingerahmt von meterhohen Dünen und einem schattenspendenden Pinienhain.

Die Anfahrt erfolgt über die Strada Orientale (SS 125), die von Cagliari über Tortoli durch die Höhen der Supramonte nach Orosei und entlang der Küste weiter bis nach Olbia führt. Wir verlassen die Strada Orientale zwischen Sas Linnas Siccas im Süden und S'Ena e Sa Chitta und fahren zunächst auf Teer, dann auf einer Schotterpiste zum Parkplatz am Strand.

Vom Parkplatz aus geht es entgegen des Uhrzeigersinns zunächst zurück auf die Teerstraße, der wir nun folgen bis zum alten Leuchtturm, dem Faro de Capo Comino. Von hier aus wandern wir nun näher am Wasser zurück und erreichen später den Sandstrand, der uns entlang der Dünen und Pinienhaine zurück zum Parkplatz an der Spiaggia Capo Comino führt.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Capo CominoFaro de Capo CominoSpiaggia Capo CominoStrada Orientale
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt