Entlang des Albertkanals und durch viel Natur bei Eigenbilzen (Belgien)


25 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 21.06km
Gehzeit: 04:48h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 9
Höhenprofil und Infos

Nur wenige Kilometer nordwestlich von Maastricht liegt unser Ausgangspunkt zu dieser schönen Wanderung durch viel Natur und entlang des Albertkanals im kleinen Örtchen Eigenbilzen. Der kleine Ort entstand bereits um 1096 als „Geschenk“ von Ida von Verdun, der Mutter von Godfried von Bouillon, an die damalige Äbtissin von Munsterbilzen.

Wir starten unsere Runde an der hübschen St. Ursula Kirche in der Ortsmitte von Eigenbilzen. Der sehenswerte Kirchturm stammt noch aus dem Jahre 1400, alle Anbauten sind aber neueren Datums. Von hier aus wandern wir nun auf direktem Wege an das Ufer des Albertkanals. Unser Weg folgt nun für einige Kilometer direkt entlang des Kanals, und wir können dabei das ein oder andere vorbeifahrende Schiff beobachten.

Irgendwann schlagen wir dann den Weg zur nächsten Ortschaft dieser Wanderung, Munsterbilzen, ein, wo besonders die Kirche des Ortes ins Auge sticht. In gebührendem Abstand vorbei am Schloss Edelhof geht es nun in nördlicher Richtung hinaus in ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Über etwa 9km wandern wir nun durch die abwechslungsreiche Landschaft, bevor wir dann wieder an der Kirche in Munsterbilzen eintreffen. Wer mag, kann hier nun noch einmal Einkehren, bevor wir uns auf den Rückweg machen.

Nachdem wir die letzten Häuser von Munsterbilzen hinter uns gelassen haben, wandern wir bis zum Erreichen des Ausgangspunktes wieder durch eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft. So kommen dann am Ende etwa 21km Strecke zusammen, die aber relativ leicht, weil eben, zu begehen sind.

Autor: wetomiel
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt