Durch das Tal der Feen in Achouffe (Belgien)


23 Bilder
Artikelbild
Länge: 9.08km
Gehzeit: 02:22h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 28
Höhenprofil und Infos

In Zeiten des Craft Beer Trends ist vielleicht schon mal ein Blick im Regal auf die niedlichen Fläschchen des Achouffe Bieres gefallen, deren Etiketten kleine Zwerge mit roten Zipfelmützen zieren. Die Zwerge wohnen in den Ardennen in Belgien im Örtchen Achouffe in einem verwunschenen Bachtal. Und nicht nur die Zwerge, sondern auch Feen, da lohnt sich ein Ausflug in’s schöne Nachbarland auf jeden Fall, um per pedes den Bewohnern einen Besuch abzustatten.

Ein Rundwanderweg in Form einer 8 wurde im Tal angelegt, die Mitte der 8 ist Startpunkt der Tour und gleichzeitig Sitz der Brauerei und Brasserie d’Achouffe, Einkehrmöglichkeit am Ende der Wanderung ist auf jeden Fall gesichert (und im Shop lassen sich die leckeren Bierchen direkt erwerben, so hat man auch zuhause noch was vom schönen Ausflug).

Zuerst stand die Nordschleife des Weges an, wir gingen aufgrund der zahlreichen Wanderer die Tour entgegen der vorgeschlagenen Richtung, da gab’s dann nur Gegenverkehr und keine Staus. Das heißt, gegen den Uhrzeigersinn zunächst einen kleinen Pfad entlang des Martin-Moulon-Baches. Der Untergrund des Pfades ist wurzelig und steinig, die Wegführung spannend und an manchen Stellen haben fleißige Biber das Wasser des Baches so weit aufgestaut, daß der ursprüngliche Pfad versunken ist und man außen herum ausweichen muss.

Am Ende des Pfades an einer Kreuzung führt der Weg links steil aufwärts über Wurzeln durch ein Stückchen Nadelwald bis auf eine Hochfläche. Hier schlendert man entspannt über etwas breitere Wege bis der Abstieg in’s Tal der Feen ansteht. Abgestiegen wird über einen kleinen Pfad durch einen Ginsterhang und dann wartet im Tal der Feen der Chevral-Bach, welcher auch durch zahlreiche Biberdämme aufgestaut ist. Der Rückweg zur Brauerei ist einfach, deshalb kann direkt die zweite Schleife in Angriff genommen werden.

Es geht an den Gebäuden der Brasserie und am Parkplatz mit See vorbei rechts runter zum Martin-Moulon-Bach (auch hier sind wir gegen die empfohlene Laufrichtung gewandert). Die Wegführung am Bach ist ähnlich wie im ersten Teil, allerdings weniger begangen. Diese Südschleife wird auch Kamm-oder Felsenweg genannt, diesem Namen macht der Weg nach der Bachpassage alle Ehre, es geht nämlich steil und felsig über eine Lay nach oben. Das Ende des Pfades mündet in einen breiten Schotterweg, der direkt zurück zum Ort führt und das letzte Stück geht es über die Teerstraßen Achouffes runter zurück zum Parkplatz an der Brauerei.

Autor: garmini
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Achouffe (Belgien)Brasserie d’AchouffeTal der Feen (Achouffe)
ivw