Auf die Größe kommt es an: Was ist das optimale Volumen für einen Rucksack?

Studien zeigen: Wandern ist äußerst gesund und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Allerdings gilt das nur, wenn für das Wandervergnügen auch ein geeigneter Rucksack gewählt wird. Beim Wandern sind schließlich allerhand Utensilien dabei, die auf Dauer ganz schön schwer werden können. Ist der Rucksack schlecht gepolstert oder nicht perfekt auf den Wanderer abgestimmt, sind Rückenschmerzen vorprogrammiert.

Damit auch wirklich alle nützlichen Gadgets in den Rucksack passen, ist zudem das Volumen ein bedeutendes Auswahlkriterium beim Kauf eines Wanderrucksacks. Der Rucksack sollte weder zu groß sein, weil er dann nur unnötig schwer und unhandlich wird, noch darf er zu klein sein, weil dann nicht genügend Stauraum für die komplette Wanderausrüstung zur Verfügung steht. Wie man schon beim Kauf weiß, welches Volumen der Rucksack bieten sollte, verrät dieser Artikel.

Ein hochwertiger und funktionaler Rucksack ist zum Wandern perfekt

Die meisten Wanderer machen sich viele Gedanken über die geeigneten Wanderschuhe. Sie überlegen, recherchieren und probieren mehrere Modelle in aller Ruhe an. Genau diese Umsichtigkeit ist auch beim Kauf eines Wanderrucksacks empfehlenswert. Denn: Wer einfach irgendeinen Rucksack wählt, ist meist bei der nächsten Wanderung sehr frustriert, weil Aspekte wie die Funktionalität und der Komfort gerade bei sehr preisgünstigen Modellen oft auf der Strecke bleiben.

Die Anschaffung eines Wanderrucksacks sollte daher gut überlegt sein. Die Investition lohnt sich, weil ein qualitativer Rucksack langlebig ist und über viele Jahre hinweg genutzt werden kann. Beliebt sind bei Outdoor-Fans zum Beispiel die hochwertigen Rucksäcke von Fjällräven. Die Rucksäcke der Marke sind strapazierbar, nahezu unverwüstlich, rückenschonend und in vielen Ausführungen und Größen erhältlich. Doch gerade beim letzten Punkt sind viele Verbraucher unsicher: Wie groß sollte der Rucksack gewählt werden, damit er weder zu klein noch zu groß ist?

Wie groß sollte der Rucksack sein?

Wenn es um das perfekte Rucksackvolumen geht, sollte man zuerst überlegen, wie viele Dinge man einpacken möchte oder muss. Es gibt eine unentbehrliche Ausstattung beim Wandern, die immer mit an Bord sein sollte. Darüber hinaus werden je nach Wanderroute, geplanter Dauer der Wanderung und aktuellem Wetter noch weitere Utensilien benötigt, für die ebenfalls Platz eingerechnet werden muss. Fest steht also: Das Volumen, das der Rucksack für die Wanderausflüge besitzen sollte, richtet sich maßgeblich nach der Art der anstehenden Wanderung.

Das richtige Volumen für Tageswanderungen

Jeder, der einen kompakten Rucksack für einfache Tageswanderungen sucht, in den alles Notwendige hineinpasst, ist mit einem Modell gut beraten, das über ein Fassungsvermögen von sechs bis 25 Litern verfügt. Die kleineren Rucksäcke aus dieser Kategorie eignen sich wirklich nur für kurze Wanderungen, während die größeren Modelle gerade so auch für ein bis zwei Übernachtungen in einem Hotel in Frage kommen. Wer sich in Bezug auf den Platz mehr Komfort wünscht, sollte aber zu einem größeren Rucksack greifen.

Das richtige Volumen für Winterwanderungen und kurze Trekkingtouren

Ein Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 25 bis 50 Litern eignet sich gut für kurze Trekkingtouren oder Mehrtageswanderungen. Auf derartigen Trips benötigt man einfach mehr Platz für die Kleidung, das Wasser, die Verpflegung und weiteres wichtiges Equipment, sodass ein kleinerer Rucksack nicht mehr ausreichend ist. Auch für Wanderungen in der kalten Jahreszeit sollte ein Modell aus dieser Kategorie gewählt werden, damit die komplette Wanderausrüstung für den Winter hineinpasst.

Das richtige Volumen für längere Trekkingtouren

Wenn eine längere Trekkingtour geplant ist, sollte der Rucksack ein Volumen von wenigstens 50 bis 75 Litern aufweisen. Nur dann ist genug Platz für die notwendige Zusatzausrüstung. Beim Kauf derart großer Rucksäcke sollte man darauf achten, dass sie entsprechend belastbar sind und einen sehr guten Komfort bieten. Andernfalls könnte es anstrengend werden, das schwere Equipment über einen längeren Zeitraum herumzutragen.

Bildnachweis: Photo by Christopher Burns [Lizenz] via Unsplash

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderratgeber Ausrüstung und Kleidung