Altstadtrunde durch Oslo (mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑62m  ↓62m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Oslo ist die Hauptstadt von Norwegen und für viele Norwegen-Urlauber die erste Anlaufstelle für weitere Reisen im Land. Mit über 600.000 Einwohnern ist Oslo die mit Abstand größte Stadt in Norwegen. Wir schauen uns heute das Zentrum von Oslo an. Dafür starten an der Metrostation Stortinget.

Unsere erste Station ist der Osloer Dom (Oslo Domkirke), der 1694-97 erbaut wurde. Im 19. Jahrhundert wurde der Osloer Dom grundlegend umgebaut. Die Kanzel, die Altartafel und der Orgelfassade sind noch original erhalten.

Durch die Karl Johans gate - der wichtigsten Einkaufsstraße Oslos - gehen wir vor bis zur Nedre Slottsgate und biegen hier links ein. Unser nächstes Ziel ist die Festung Akershus (Akershus festning). Sie befindet sich auf der Halbinsel Akersneset direkt am Ufer des Oslofjords und prägt wesentlich die Silhouette der Stadt. Wann die Festung gegründet wurde, ist nicht ganz sicher. Teile der Festung werden noch vom norwegischen Militär genutzt. U.a. ist auf dem weitläufigen Festungsgelände auch das Widerstandsmuseum (Norges Hjemmefrontmuseum) beheimatet, das interessante Fakten zur Besetzung Norwegens durch Nazideutschland vorhält.

Wir sind nun am Oslofjord, genauer an der Bucht Pipervika. Am nördlichen Ufer der Pipervika erstreckt sich der Rathausplatz mit den Rådhusbryggen, zahlreichen Anlegern für Fähren (nach Nesodden) und Ausflugsboote, sowie ein kleiner Museumshafen. Im Nordosten der Bucht, unmittelbar unterhalb der Festung Akershus, liegt einer der beiden Kreuzfahrtterminals der norwegischen Hauptstadt.

Jetzt stehen wir vor dem Osloer Rathaus (Oslo rådhus). Es ist das repräsentative Wahrzeichen der norwegischen Unabhängigkeit. Weltweit bekannt ist das Rathaus Oslo durch die alljährlich dort stattfindende Friedensnobelpreis-Verleihung. Das Osloer Rathaus wurde 1931-39 gebaut in einem stilistischen Mix aus Nationalromantik, Funktionalismus und Klassizismus.

Durch Olaf Vs gate gehen wir Richtung Nationaltheater (Nationaltheatret), dem größten Sprechtheater Norwegens. Hier halten wir uns links und gehen vor zum Königlichen Schloss Oslo. Hier residiert der amtierende König Norwegens. Die wichtigsten offiziellen Räume sind das Vogelzimmer, der Spiegelsalon, der 10 Meter hohe und 360 Qudratmeter Große Ballsaal und das Große Speisezimmer (300m²). Im Erdgeschoss befindet sich der Saal des Staatsrats, wo das Kabinett immer freitags mit dem König zusammentrifft.

Wir spazieren auf dem Rückweg vorbei an der Universität Oslo (1841-56) und gehen über den Eidsvolls Platz auf den Stortinget - Sitz des norwegischen Parlaments - zu. Der Stortinget wurde 1866 fertiggestellt. Eine im internationalen Vergleich einmalige Funktion des Storting ist seine Befugnis, die Mitglieder des Norwegischen Nobelkomitees zu wählen. Dieses Komitee bestimmt jährlich den oder die Träger des Friedensnobelpreises. Über den Platz Egertorget spazieren wir schließlich wieder zurück zur U-Bahnstation Stortinget.

Vgwort