Rheinsteig


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 312 km
Gehzeit o. Pause: 3 Tage 11 Stunden 16 Min.
Höchster Punkt: 371 m
Tiefster Punkt: 41 m
Rheinsteig Wegzeichen Markierung Fernwanderweg

Gasthof Zum Lahntal
Gasthof Zum Lahntal

Der Rhein bildet die Westgrenze von Taunus und Westerwald. Entlang des Rheins führt seit 2005 der Rheinsteig, ein zertifizierter Premium-Wanderweg, der mittlerweile zu den bekanntesten und besten Routen für Wanderer aus ganz Europa zählt.

Wundern darf einen das nicht, verbindet der Rheinsteig doch Landschaften mit Weltgeltung. Am Start in Wiesbaden beginnt der Rheingau, die beste Riesling-Region der Welt, so warm, dass hier Europas größte Schlangen wachsen. Das gotische Weindorf Kiedrich, Kloster Eberbach und Schloss Vollrads liegen am Weg

Das obere Mittelrheintal zwischen Rüdesheim und der Festung Ehrenbreitstein bei Koblenz ist seit 2005 als UNESCO-Welterbe geschützt. Die stolze Germania blickt am Niederwalddenkmal auf den Rheinsteig-Wanderer. Später folgt die Loreley, der Inbegriff der Rheinromantik. Und eine dritte nationale Landmarke ist dann der Zusammenfluss von Rhein und Mosel am Deutschen Eck unterhalb des Ehrenbreitsteins.

Die Vulkanhöhen des Westerwalds fangen beim Kannenbäckerland an. Hier trifft der Rheinsteig erstmals auf den Verlauf des historischen Grenzwalls Limes, ebenfalls ein UNESCO-Welterbe und überhin das zweitgrößte Bodenkdenkmal der Welt. Nur die Chinesische Mauer ist größer. Dem Limes folgend, erreicht man die letzten Weinbastionen am Rhein.

Und dann erhebt sich der Drachenfels (321m) mit der pittoresken Burgruine vor dem Wanderer. Der Rheinsteig ist im Siebengebirge angekommen und führt über zahlreiche Höhen mit spektakulären Aussichten auf das Ende des Mittelrheintals. Über den Ennert geht dann hinab in die Rheinauen der Beethovenstadt Bonn, wo nach über 300km das Ziel des Rheinsteigs erreicht ist.

Mit Unterstützung des Projektbüros Rheinsteig präsentiert der Wanderatlas Deutschland die offiziellen GPS-Daten des Rheinsteigs. Auf dieser Seite lässt sich der gesamte Wegeverlauf kostenfrei als GPS-Track für Navigationsgeräte (*.gpx) oder Anwendungen wie Google Maps und Earth (*.kml) herunterladen.

Die 23 Rheinsteig-Etappen werden jeweils auf eigenen Seiten im Detail beschrieben. Auf diesen Tourbeschreibungen lassen sich dann auch jeweils die einzelnen Etappen als GPS-Tracks für mobile GPS-Empfänger speichern.


Rheinsteig Etappe 1 von Wiesbaden nach Schlangenbad (17km)

Wanderatlas-Empfehlung: Schloss Biebrich, die Schiersteiner Riviera mit der Dyckerhoff-Brücke und die Burgruine Frauenstein liegen an der ersten Etappe, die beim Anstieg nach Schlangenbad am Goethestein und den Naturmonumenten Grauer Stein (339m) und Spitzer Stein (254m) schöne Aussichten über die Rheingau-Pforte und das Rheintal bietet.


Rheinsteig Etappe 2 von Schlangenbad zum Kloster Eberbach (14km)

Wanderatlas-Empfehlung: Das gotische Weindorf Kiedrich mit der St. Valentinus Basilika, der Michaelskapelle, dem Renaissance-Rathaus und der Ruine von Burg Scharfenstein sind ein einzigartiges Gesamtensemble fernab von den Verkehrsadern, die ansonsten den Rhein säumen. Am Ziel - im Kloster Eberbach - steht dann die Romanik im Vordergrund. Im Kloster Eberbach wurde übrigens der Name der Rose mit Sean Connery gedreht.


Rheinsteig Etappe 3 vom Kloster Eberbach nach Johannisberg (11km)

Wanderatlas-Empfehlung: Diese Rheinsteig-Etappe steht ganz im Zeichen des Weins. Es geht durchs Rheingauer Weinland, vom Staatsweingut Kloster Eberbach über Schloss Vollrads, dem ältesten Weingut Deutschlands, zum Schloss Johannisberg, wo man im 19. Jahrhundert die Spätlese erfunden hat. Überall leckere Weine, schöne Weinberge und zünftige Brotzeiten. Wohl bekomms!


Rheinsteig Etappe 4 von Johannisberg nach Rüdesheim (13km)

Wanderatlas-Empfehlung: Diese Etappe ist voll von Höhepunkten. Die Abtei der heiligen Hildegard von Bingen, Kloster Marienthal im Elsterbachtal, Nothgottes und dann hoch über dem Rhein: das monumentale Niederwalddenkmal. Vom Denkmal kann man mit einer Kabinenseilbahn hinunter nach Rüdesheim fahren, dem Zentrum weinseliger Rheinromantik und Heimat des deutschen Weinbrands


Rheinsteig Etappe 5 von Rüdesheim nach Lorch (20km)

Wanderatlas-Empfehlung: Vorbei am Jagdschloss Niederwald geht es nach Assmannshausen, die Rotweininsel im Rheingau. Dann geht es über schmale Bergpfade hinauf zum Teufelskadrich (416m). Am Ziel in Lorch wartet die Pfarrkirche St. Martin mit dem größten und ältesten nachgewiesenen Holzschnitzaltar in Deutschland.


Rheinsteig Etappe 6 von Lorch nach Kaub (14km)

Wanderatlas-Empfehlung: Burg Pfalzgrafenstein – eine der wenigen nie zerstörten und über die Jahrhunderte unveränderten Burgen am Rhein – liegt auf einer kleinen Insel vor Kaub. Zuvor kommt man an Burg Gutenfels vorbei und hat von der Wirbeley eine hervorragende Aussicht auf Bacharach mit Burg Stahleck.


Rheinsteig Etappe 7 von Kaub nach St. Goarshausen (22km)

Wanderatlas-Empfehlung: Mit der Loreley-Etappe fordert der Rheinsteig die Kondition heraus, dafür wird man mit hervorragenden Aussichten auf das obere Mittelrheintal belohnt. Kurz vor Ende der Tour erreicht man die Loreley und passiert beim Abstieg nach Sankt Goarshausen Burg Katz.


Rheinsteig Etappe 8 von St. Goarshausen nach Kestert (12km)

Wanderatlas-Empfehlung: Direkt an dieser zweiten Bergetappe des Rheinsteigs liegen zwei spannende Extras: Der Rabenacksteig – ein Klettersteig auf eine Felsklippe hoch über dem Rhein – und die Pulsbachklamm, eine enge Schlucht, die von der Höhe ins Rheintal führt.


Rheinsteig Etappe 9 von Kestert nach Osterspai (17km)

Wanderatlas-Empfehlung: Die feindlichen Brüder – Burg Liebenstein und Burg Sterrenberg – mit schönem Blick auf Bad Salzig, die Hindenburghöhe mit Aussicht in den Taunus und den Hunsrück und das malerische Örtchen Filsen am Scheitelpunkt der Rheinschleife bei Boppard bieten eindrucksvolle Bilder.


Rheinsteig Etappe 10 von Osterspai nach Braubach (12km)

Wanderatlas-Empfehlung: Die Marksburg bei Braubach ist die einzige Höhenburg am Rhein, die niemals eingenommen wurde. Deshalb gilt sie als Musterbeispiel einer mittelalterlichen Burganlage und verfügt heute über ein spannendes Burgmuseum.


Rheinsteig Etappe 11 von Braubach nach Lahnstein (8km)

Wanderatlas-Empfehlung: In Lahnstein gibt es viel zu sehen: Die älteste Emporenkirche am Mittelrhein, das Wirtshaus an der Lahn, eines der ältesten Wohnhäuser Deutschlands in Niederlahnstein, die mächtige Höhenburg Lahneck und Schloss Martinsburg in der malerischen Altstadt von Oberlahnstein.


Rheinsteig Etappe 12 von Lahnstein zur Festung Ehrenbreitstein (13km)

Wanderatlas-Empfehlung: Die Ruppertsklamm, eine tief eingeschnittene Schlucht, die auf einer Länge von 2km insgesamt 235 Höhenmeter schafft, gehört zu den Wanderhöhepunkten am Rheinsteig. Der anschließende Aufstieg zum Lichterkopf (319m) und der Weg durchs Bienhorntal belohnen mit herrlicher Natur.


Rheinsteig Etappe 13 von der Festung Ehrenbreitstein nach Vallendar (9km)

Wanderatlas-Empfehlung: Die Festung Ehrenbreitstein ist die größte noch erhaltene Festungsanlage Europas. Sie thront gegenüber dem Deutschem Eck - dem Zusamenfluss von Rhein und Mosel - hoch über dem Strom. Mit der Rheinseilbahn kann man seit der BUGA 2011 vom Ehrenbreitstein in die Altstadt von Koblenz pendeln.


Rheinsteig Etappe 14 von Vallendar nach Sayn (13km)

Wanderatlas-Empfehlung: Der Römerturm auf dem Pulverberg zeigt, dass der Rheinsteig den Limes erreicht hat, der als zweitlängstes Bodendenkmal der Welt seit 2005 von der UNESCO geschützt ist. In Sayn lockt der Schlossgarten mit dem Zusammenfluss von Saynbach und Brexbach und der bekannte Garten der Schmetterlinge.


Rheinsteig Etappe 15 von Sayn nach Rengsdorf (13km)

Wanderatlas-Empfehlung: Der Garten der Schmetterlinge im Schlosspark Sayn und der Zoo Neuwied liegen an dieser Etappe. Im Aubachtal passiert man den kleinen Aubachstausee, an dem man gut eine Rast einlegen kann, bevor es hinein ins Rengsdorfer Land geht.


Rheinsteig Etappe 16 von Rengsdorf nach Leutesdorf (19km)

Wanderatlas-Empfehlung: Nach dem Ausblick vom Rengsdorfer Schauinsland geht’s hinab ins Laubachtal mit dem natürlichen Laubach-Wasserfall. Im Wiedtal kommt man an Stammsitz der Fürsten zu Wied vorbei, der malerisch gelegenen Burg Altwied mit einem mittelalterlichen Burgdorf. Wer Zeit mitbringt, kann ungefähr zur Halbzeit der Etappe das renommierte Eiszeitmuseum Monrepos besuchen.


Rheinsteig Etappe 17 von Leutesdorf nach Rheinbrohl (12km)

Wanderatlas-Empfehlung: Burg Hammerstein war die erste Burg, die am Mittelrhein errichtet wurde. Hier wurde im 12. Jahrhundert kurzzeitig sogar der Reichsschatz verwahrt. Vorher genießt man von der Edmund-Hütte den Geysirblick auf den größten Kaltwassergeysir der Welt bei Andernach. Endpunkt der Tour ist der Caput Limitis, der Beginn des Limes zwischen Römischem Reich und Germanien.


Rheinsteig Etappe 18 von Rheinbrohl nach Leubsdorf (14km)

Wanderatlas-Empfehlung: Das Erlebnismuseum RömerWelt veranschaulicht ganz praktisch, wie das Leben zur Zeit der Römer am Grenzwall Limes war. Ein Besuch sollte eingeplant werden. Wenig später erreicht man Schloss Arenfels, das Schloss des Jahres mit 356 Fenstern, 52 Türen und 12 Türmen.


Rheinsteig Etappe 19 von Leubsdorf nach Unkel (14km)

Wanderatlas-Empfehlung: In Linz, der bunten Stadt am Rhein, führt der Rheinsteig zum einzigen Mal auf seiner Reise wirklich in einen Ortskern hinein. Kein Wunder, es lohnt sich. Die Erpeler Ley (191m) oberhalb der gesprengten Brücke von Remagen bietet gute Aussicht auf die Goldene Meile, das Mündungsgebiet der Ahr in den Rhein. Die Tour entdet in Unkel, dem Alterssitz des ehemaligen Bundeskanzlers und Nobelpreisträgers Willy Brandt.


Rheinsteig Etappe 20 von Unkel nach Bad Honnef (9km)

Wanderatlas-Empfehlung: Beim Marsch auf die Linzer Höhe, die am Asberg immerhin 441m ü. NN erreicht, kommt man am Stux-Wasserfall vorbei. Am Asberg wartet das Auge Gottes auf den Wanderer, bevor es über die Landesgrenze hinein ins Siebengebirge und am Leyberg (359m) vorbei nach Bad Honnef geht.


Rheinsteig Etappe 21 von Bad Honnef nach Königswinter (14km)

Wanderatlas-Empfehlung: In Rhöndorf lässt sich die Geschichte der Bundesrepublik im Haus von Konrad Adenauer hautnah erleben. Touristischer Höhepunkt der Etappe ist der Aufstieg zum Drachenfels (321m) mit Burgruine, Schloss Drachenburg, der steilsten Zahnradbahn Deutschland und der Nibelungenhalle.


Rheinsteig Etappe 22 von Königswinter nach Niederdollendorf (9km)

Wanderatlas-Empfehlung: Das Naturparkhaus auf der Margarethenhöhe zeigt ein schönes Modell des Siebengebirge. Später kommt man auf den Petersberg mit dem Gästehaus der Bundesrepublik. Hier wurde das Petersberger Abkommen getroffen, das als Historikern als wichtiger Schritt zur Souveränität der Bundesrepublik Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg zählt.


Rheinsteig Etappe 23 von Niederdollendorf nach Bonn (13km)

Wanderatlas-Empfehlung: Die Gipfel des Ennert liegen zwar nah am Stadtgebiet, haben mit kleinen Seen und schönen Aussichtspunkten wie am Foveaux-Häuschen dennoch ihren Reiz. Ein Spaziergang durch die Rheinauen schließt das Rheinsteig-Abenteuer ab, bevor man am Marktplatz im Bonn zurück im pulsierenden Leben ist.


IVW
Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (177):