Düsseldorf-Garath

Der Düsseldorfer Stadtteil Garath wird westlich von der Urdenbacher Kämpe und im Osten durch den Garather Forst umfasst, der sich in die Gemarkung von Hilden fortsetzt. Garath ist ein Ergebnis vom Reißbrett. Zwischen den 1960er und 1970er Jahren entstand der Stadtteil als geschlossenes Bauprojekt. Wer sich mit Beton-Bauepoche auskennt, kann sich in etwa vorstellen, wie Garath aussieht. 

Hilden

Hilden, die Stadt an der Itter. Diesem Bach, der in Solingen-Gräfrath entspringt und nach 20km am Schloss Benrath in den Rhein mündet, verdankt Hilden seinen wirtschaftlichen Aufschwung, der im 19. Jahrhundert mit der Textilindustrie begann. Heute leben rund 55.000 Menschen in Hilden. 

Vom Tegeler See nach Alt-Spandau (Berlin)

Tegel ist ein Stadtteil im Norden Berlins. Hier starten wir unsere Stadtwanderung, die wir an der U-Bahn-Station Alt-Tegel der Linie U 6 (von Tempelhof über Stadtmitte und Friedrichstraße nach Tegel) beginnen. Wir spazieren direkt in die Straße Alt-Tegel hinein und laufen auf die Dorfkirche Alt-Tegel zu.

Hildener Heide

Östlich von Hilden erstreckt sich die zum Teil unter Naturschutz stehende Hildener Heide, die bekannt ist für ihren Reichtum an seltenen Pflanzenarten. Die Bundesstraße 228, die hier Elberfelder Straße heißt, durchquert das Gebiet zwischen Hilden und Haan und an der Straße findet sich das Waldschwimmbad Hilden. Nördlich der B 228 geht die Hildener Heide in den Hildener Stadtwald über. Südlich der Hildener Heide schließt sich – nur unterbrochen durch einen kurzen Bebauungsgürtel – die Ohligser Heide an. 

Von Bernshausen zum NSG Horn und der Bernshäuser Kutte und weiter zum Pless (Thüringische Rhön)

Wir starten in Bernshausen, nahe der Gaststätte und Hotel "Zur Grünen Kutte". In einer kleinen Runde entdecken wir das NSG "Horn", einem aussichtsreichen Bergmassiv, das wir über einen steilen Pfad erklimmen. Das NSG ist überwiegend von dichtem Buchenwald eingerahmt. Am "Kahlköpfchen" haben wir einen phantastischen Ausblick zum Roßberg mit seinen 702 m NN und der Wachholderheide des NSG "Wiesenthaler Schweiz".

Frühlingserwachen bei St. Wendelin

Wir starten an der idyllisch gelegenen St. Wendelin Kapelle, die malerisch zwischen den Orten Steinegg und Neuhausen auf einer Anhöhe thront. Gleich geht es hinein in die Äcker, immer auf aussichtsreichen Wegen.Ein wenig bergab geht es, dann streifen wir die Gärtnerei Erhardt, überqueren die Landstraße und hauen uns gleich wieder in die Felder.

Frühlingserwachen beim Hofgut Einsiedel

Wir starten beim Wanderparkplatz am Waldrand, wandern dann zunächst kerzengerade in den Wald hinein. Dann geht es rechts ab, wieder geradeaus weiter durch den Wald bis zum nächsten Rechtsschwenk. Nun visieren wir den Waldrand an, kommen an einer urigen Grillstelle heraus und wandern nun weiter durch die Felder.