Über den Wanderweg - Fisch- Sattelbachtal - Lenchen - bei Gemünden (Taunus)

Gemäß Wanderkarte starten wir unsere Wanderung in Gemünden und folgen den Wegweisern durch das Sattelbachtal und die abwechslungsreiche Landschaft südlich von Gemünden im Taunusgebiet. Start und Ziel ist der Gasthof zur Linde in Gemünden.

Rundwanderung rechts und links der Maas in Vireux-Molhain (Frankreich)

WSV LeuvenDie letzte der geplanten Wanderungen zum Gedenken an den traurigen Ausbruch des 1. Weltkriegs vor hundert Jahren führt uns diesmal ins Nachbarland Frankreich. Damit hat unser Wanderverein des WSV Leuven alle Nachbarländer Belgiens besucht und dort jeweils eine Wanderung veranstaltet.

Naurath (Eifel)

Hofhaus und Kirche in Naurath EifelIdyllisch gelegen in einer Talmulde im Meulenwald liegt das hübsche Örtchen Naurath mit seinen rund 350 Einwohnern. Nauroth heißt zwar soviel wie neue Rodung, doch ganz so neu kann die Rodung nicht sein. Davon zeugen römische Grundmauern und Dachziegel. Früher wurde hier auch Erz abgebaut, doch davon ist heute nichts mehr sichtbar. Unberührt sind auch zwei der im Wald entdeckten keltischen Hügelgräber.

Rheinterrassenweg Etappe 2 Osthofen - Mettenheim

Übersichtskarte
Rheinterrassenweg Osthofen MettenheimDie zweite Tageswanderung auf dem Rheinterrassenweg beginnt an der katholischen Pfarrkirche St. Remigius in Osthofen, der Wein- und Sektstadt im Wonnegau. Man hält sich nordwärts Richtung Templergasse und passiert dann den Seebach, einen 18km langen Fluss, der in Rheindürkheim in den Rhein mündet.

Rüdesheimer Hildegardweg (Rheingau)

Hildegardweg Rüdesheim am Rhein
Hildegardweg Rüdesheim RheingauIn der katholischen Kirche wird Hildegard von Bingen als Kirchenlehrer verehrt – davon gab’s in der über 2000jährigen Kirchengeschichte noch nicht einmal vierzig Stück und davon nur vier Frauen. Man muss sich also nicht wundern, dass bis heute Besucher und Pilger in Scharen zur Wallfahrtskirche St. Hildegard im Rüdesheimer Stadtteil Eibingen und der Abtei St. Hildegard hoch über Rüdesheim im Rheingau kommen.

Rheinterrassenweg Etappe 1 Worms - Osthofen

1 Schloss Herrnsheim Worms
Rheinterrassenweg Worms OsthofenWie bei Fernwanderwegen üblich, beginnt auch der Rheinterrassenweg an einem Bahnhof, dem Hauptbahnhof Worms. Der Bahnhof Worms wird u.a. von der linksrheinischen Hauptstrecke von Mainz nach Ludwigshafen angefahren und ist demnach aus den Großräumen Rhein-Main und Rhein-Neckar gut erreichbar.

Dierscheid

Aussichtsturm Kellerberg Dierscheid EifelDierscheid liegt im Meulenwald am Fuße des Kellerbergs (449m), der höchsten Erhebung in der Verbandsgemeinde Wittlich Land. Obenauf wurde 1999 der Aussichtsturm Kellerberg mit Plattform errichtet. Die Holz-Stahlkonstruktion misst 22m und die Aussichtsplattform liegt auf 18m. Vom Kellerberg-Aussichtsturm aus reicht der Blick in den Hunsrück und über die Eifel bis nach Belgien. Vom Kellerbergturm soll man 52 Dörfer und Landmarken betrachten können – wenn denn das Wetter mitspielt und mit klarer Sicht verwöhnt.

Durch das wildromatische Tal der Schwarzen Ernz bei Müllerthal (Luxemburg)

Am Schiessentümpel

In der Gemeinde Waldbillig liegt der kleine Ort Müllerthal inmitten der Region der Kleinen Luxemburger Schweiz. Touristisches Highlight der Region ist der sogenannte Schiessentümpel im Tal der Schwarzen Ernz. Der Schiessentümpel wird von einem kleinen Wasserfall gespeist und liegt idyllisch in dem schönen Tal, klar, dass wir diese Sehenswürdigkeit auf unserer Wanderung nicht außen vorlassen werden. Nicht weniger spektakulär ist unsere Besichtigung der mächtigen Burg Fels in Larochette zur Halbzeit unserer Runde.

Über den Wanderweg EL1 bei Selters-Ellenhausen (Westerwald)

Per Steg über den Saynbach

Das EL in unserem Wegweiser steht für Ellenhausen, ein kleiner Ort, in der Verbandsgemeinde Selters gelegen. Laut Beschreibung startet die Wanderung eigentlich am Dorfplatz in Ellenhausen, da hier aber keinerlei Parkmöglichkeit besteht, parken wir vom Ortsrand von Selters, ganz im Norden unserer Runde.

Heidweiler

Pfarrkirche St Vincentius Heidweiler EifelIn Wittlichs Wildem Westen, da rauchen nicht die Colts, sondern es knattert ordentlich, denn in Heidweiler rotten sie sich zusammen, die Dieselrösser von Fendt. Hier im Meulenwald befindet sich die attraktivste Sammlung historischer Motorfeldpferdestärken von Fendt-Traktoren in Deutschland. Zusammengestellt wurde sie von privater Hand und zieht etliche Besucher zu Traktorentreffen in diesen Winkel des Heckenlandes.

Seiten

Subscribe to GPS-Wanderatlas Deutschland RSS