Druidensteig


Erstellt von: Wäller Wanderfreak
Streckenlänge: 75 km
Gehzeit o. Pause: 19 Stunden 20 Min.
Höchster Punkt: 517 m
Tiefster Punkt: 178 m
Wegzeichen des Druidensteigs

An dieser Stelle möchte ich von einem ganz besonderen Wanderweg berichten: dem Druidensteig. Dieser Wanderweg wurde am 4. September 2009 als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert. Er ist genau 75,4 Kilometer lang und kann in fünf Tagesetappen jeweils von den Anfangs- bzw. Endpunkten Kirchen-Freusburg bzw. Kloster Marienstatt bei Hachenburg erwandert werden.

Der Wanderweg erschließt den Oberkreis Altenkirchen (Westerwald) mit seiner von der Eisenerzförderung und -verhüttung geprägten Geschichte. An vielen Stellen lassen sich noch alte Grubenfelder und Abbaue erahnen. Aber auch andere Sehenswürdigkeiten laden zum Verweilen und Betrachten ein.

Da ist zum Beispiel der Druidenstein als nationales Geotop, der für unseren Wanderweg der Namenspatron ist. Natürlich werden attraktive Baudenkmäler wie die Freusburg, die Barockkirche in Daaden und das Renaissenceschloss in Friedewald vom Weg berührt. Dabei führt der Weg durch fünf Täler und über fünf Berghöhen, so dass eine anspruchsvolle Wanderroute auf den erlebnishungrigen Wanderer wartet.

Die höchste Stelle des Weges ist mit 510m ü. NN der Hohenseelbachskopf bei Herdorf. Bei allen Wanderaktivitäten sollte man auch nicht die Kultur vergessen. Hier sind das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth sowie das Besucherbergwerk in Steinebach zu erwähnen. Weiter sind die Barockkirche in Daaden (nach Anmeldung) und natürlich die Abtei Marienstatt in der Kroppacher Schweiz zu besichtigen.

Sehenswertes vor Ort

Wandergebiete entdecken

Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (59):