Wetter (Hessen) Anreise

Wie man es auch dreht: Der nächste Autobahnanschluss zur Wetschaft-Senke ist gute 30km entfernt. Von Westen kommend nimmt man die Ausfahrt Dillenburg der Autobahn A 45, fährt über die B 253 nach Biedenkopf und wechselt dort auf die B 62 nach Göttingen und schließlich auf die B 252 nach Wetter.

Von Süden kann man am Gießener Nordkreuz von der Autobahn A 485 auf die Bundesstraße B 3 wechseln und kommt dann über Marburg nach Cölbe, wo die B 62 abbiegt und man kurze Zeit später auf die B 252 wechselt. Eine weitere Alternative ist die Ausfahrt Alsfeld-Ost an der Autobahn A 5, die direkt auf die B 62 führt, der man bis Göttingen folgt und dort wiederum auf die B 252 wechselt.

Die Stadt Wetter besteht aus den Ortsteilen Niederwetter, Unterrosphe, Oberrosphe, Mellnau, Todenhausen, Amönau, Oberndorf, Warzenbach und Treisbach. Die Gemeinde Lahntal setzt sich aus Brungershausen, Caldern, Göttingen, Goßfelden, Kernbach, Sarnau und Sterzhausen zusammen. Münchhausen als dritte Gemeinde in der Wetschaft-Senke hat die Ortsteile Niederasphe, Oberasphe, Simtshausen und Wollmar.

Die drei Wetschaft-Gemeinden Wetter, Lahntal und Münchhausen haben zusammen 18.710 Einwohner und gehören zum Landkreis Marburg-Biedenkopf (MR). Größter Ort ist die Stadt Wetter mit gut 4.000 Einwohnern, gefolgt von Goßfelden (2.390) und Sterzhausen (2.050).