Warstein Anreise

Die Stadt Warstein als zentraler Ort im Warsteiner Hügelland liegt zwar mitten im ansonsten kaum besiedelten Arnsberger Wald, ist aber dennoch leicht zu erreichen. Die Bundesstraße B 55 führt in Nord-Süd-Richtung mitten durch die Stadt hindurch. Je nachdem, aus welcher Richtung man anreist, bieten sich zwei unterschiedliche Autobahnen für die Anreise an. Aus Norden die Autobahn A 44, die man an der Ausfahrt Erwitte/Anröchte (58) verlässt. Aus Süden die Autobahn A 46, Ausfahrt Meschede (70). Beide Ausfahrten führen direkt auf die B 55. Man ist aus beiden Richtungen weniger als zwanzig Minuten ab der Autobahn unterwegs bis in die Warsteiner Innenstadt.

Die Mittelstadt Warstein gehört dem Kreis Soest (SO) an und hat aktuell rund 25.980 Einwohner. Ein knappes Drittel von ihnen lebt in der Kernstadt Warstein, derzeit rund 8.820 Menschen. Die nächstgrößeren Stadtteile sind Belecke (5.190) und Suttrop (3.230), während Waldhausen mit nur 310 Einwohnern das Schlusslicht bildet. Die übrigen Einwohner verteilen sich auf die weiteren Stadtteile Allagen, Hirschberg, Mülheim, Niederbergheim und Sichtigvor.

Der höchste Punkt des Warsteiner Stadtgebiets liegt schon im benachbarten Plackwald, eine namenlose Erhebung nahe dem Lörmecke-Turm auf 581m ü. NN. Der höchste Punkt innerhalb unserer Wanderregion Warsteiner Hügelland liegt aber ganz in der Nähe, es ist die Höhe mit 548m ü. NN, direkt nördlich des gleich hohen Warsteiner Kopfs. Der niedrigste Punkt liegt ganz im Nordwesten, wo das Möhnetal das Stadtgebiet verlässt.