Wanderurlaub z.B. im Allgäu, Oberösterreich oder dem Elsass: die schönsten Routen

Aktivurlaube sind beliebt, da sie Körper und Geist stärken und so für den Alltag motivieren können. Sowohl für einen Wochenendtrip als auch für einen längeren Urlaub eignen sich Wanderreisen. Wunderschöne Ziele liegen in Deutschland oder im nahegelegenen Ausland und sind daher unkompliziert sowie in kurzer Zeit erreichbar. Für Anfänger und Fortgeschrittene bieten die folgenden Wanderziele besondere Highlights.

Allgäu

Bekannt ist das Allgäu für seine vielseitige Landschaft mit weiten Almen und hohen Gipfeln. Vom gemütlichen Spaziergang durch beschauliche Dörfer, vorbei an Seen und bekannten Wahrzeichen bis zum hochalpinen Abenteuer ist dort alles möglich.

Anfänger

Eine abwechslungsreiche Route führt auf 12,5 km auf den Grünten, einen Berg in der Nähe von Burgberg. Die Wanderung startet am Parkplatz Winkel und erfordert zwar Ausdauer, ist aber für Anfänger durchaus geeignet. Sie ist besonders aufgrund der schönen Ausblicke auf die Oberallgäuer Berge reizvoll. Ein Highlight: die Starzlachklamm, in der regelmäßig Canyoning stattfindet. Wer die Klamm durchwandert, kann den Canyonauten zusehen und bekommt vielleicht selbst einmal Lust, an diesem Abenteuer teilzunehmen.

Fortgeschrittene

Abenteuerlich ist auch der Hindelanger Klettersteig am Nebelhorn. Er erfordert eine professionelle Ausrüstung, Erfahrung im hochalpinen Gelände sowie absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. An bestimmten Stellen ist der Weg durch Stahlseile, Haken und Leitern gesichert. Wanderungen sind normalerweise nur von Juni bis Oktober und ausschließlich bei stabilen Wetterverhältnissen möglich. Allerdings bietet die Bergtour, die von der Gipfelstation der Nebelhornbahn startet, ein beeindruckendes Panorama.

Oberösterreich

Anfänger

Wandern in Österreich bedeutet nicht nur aktiv zu sein, sondern das Leben in vollen Zügen zu genießen. Dies ist zum Beispiel auf der Wanderung „Dem Käse auf der Spur“ möglich. Diese besondere Route führt zum Stift Schlierbach, das für seinen Klosterkäse bekannt ist.

Fortgeschrittene

Anspruchsvoll ist eine mehrtägige Wanderung durch das Tote Gebirge in der Nördlichen Kalkalpen, die aufgrund der außergewöhnlichen Landschaft sehr eindrucksvoll ist. Die Durchquerung der Karstwüste dauert 8 Tage und führt zunächst durch einen Bergwald, dann über blühende Almwiesen und auf dem Hochplateau schließlich über verkarstetes, zum Teil vegetationsloses Gelände mit steinernen Muscheln, Schnecken, Korallen sowie etlichen Höhlen. Ausdauer und Trittsicherheit ist vor allem im Karstgelände auf dem Hochplateau gefordert. Am Schönberg Ostgrat befindet sich außerdem ein kurzes Steilstück. Vorsicht ist bei schlechtem Wetter geboten, da die Orientierung dann mitunter schwierig ist.

Elsass Lothringen

Im Grenzgebiet des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen sind zahlreiche Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade möglich. Viele sind besonders für Familien und Historieninteressierte zu empfehlen, da sie an zahlreichen Burgen bzw. Ruinen vorbeiführen. Des Weiteren lädt die kontrastreiche Landschaft mit ihren bizarren Felsen, dichten Wäldern und grünen Wiesen zu erholsamer und stärkender Bewegung ein.

Anfänger

Eine leichte Wanderroute, die für die ganze Familie geeignet ist, beginnt zum Beispiel am Ausflugslokal Gimbelhof, Nähe Lembach. Erst geht es in Richtung Col de Hohenbourg, vorbei an der ersten Burg, der Ruine Löwenstein. Es folgt die benachbarte Hohenbourg, die besser erhalten ist und eine tolle Aussicht bietet. Insgesamt vier Burgen befinden sich entlang dieses Rundwanderwegs, der ca. 3 Stunden dauert.

Fortgeschrittene

Mit dem Anstieg zum Schlüsselfelsen geht es auf dem Deutsch-Französischen Burgenweg sportlich los. Von Schönau führt der Weg an der Felswand „Langer Fels“ vorbei zur Wegelnburg, von wo aus die Wanderer einen tollen 360° Rundblick haben. Es folgen weitere Highlights wie die Überschreitung der deutsch-französischen Grenze, etliche Burgen sowie eindrucksvolle Felsen. Die Tour dauert insgesamt 15 Stunden, sodass eine Übernachtung eingeplant werden muss.

Um die Wanderungen richtig genießen zu können, muss auch die Unterkunft passen. Im Elsass übernachten Wanderer zum Beispiel im Hotel Cheval Blanc in Niedersteinbach, das sich im romantischen Fachwerkstil. Dieses und weitere Hotelangebote findet man im Internet. Dort ist die Buchung von geführten Wanderreisen ebenfalls möglich, zum Beispiel hier. Der Vorteil: der Reiseveranstalter kümmert sich nicht nur um Unterkunft und Verpflegung, sondern auch um die Wanderrouten, Gepäckbeförderung sowie das Kartenmaterial.


Bildnachweis: 1 by Monkey Business; 2 by Biletskiy Evgeniy via Fotolia