Wanderurlaub im Zillertal: Naturerlebnisse rund um den Gletscher

Wanderungen und Bergtouren werden immer beliebter und schon lange sind es nicht mehr nur die Älteren, die solche Touren unternehmen. Immer mehr jüngere Menschen haben Gefallen an Ausflügen in die Natur gefunden und gönnen sich so eine Auszeit vom stressigen Alltag. Wer zum ersten Mal auf eine Wanderung oder Bergtour geht, muss natürlich die richtige Ausrüstung dabeihaben, damit der Spaß garantiert ist.

Abwechslungsreiche Erlebnisse im Zillertal

Gerade das Zillertal bietet eine Vielfalt an Wander- und Gletschertouren, die für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet sind. Dabei sind Wanderungen auf den Brandberger Kolm wie auch auf das Schönbichler Horn sehr beliebt. Doch auch der Hintertuxer Gletscher zählt zu den Besonderheiten der Urlaubsregion.

Ansprechende Unterkünfte sind im Zillertal ebenfalls zu finden. Die Gastgeber legen Wert darauf, den Besuchern ihre Heimat und die kulturellen Besonderheiten näher zu bringen. So können neben einem schönen Naturerlebnis auch die ausgeprägte Musikkultur und die kulinarischen Spezialitäten kennengelernt werden.

Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Tirol ist schon seit vielen Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel. Die wunderschönen Chalets, Hotels und Hütten im Zillertal zeigen die regionale Architektur und den urgemütlichen Charme inmitten der beeindruckenden Bergwelt. Meist können Wandertouren direkt von der Haustüre aus gestartet werden.

Der Hochgebirgs Naturpark Zillertaler Alpen erstreckt sich dabei vom Bergsteigerdorf Ginzling bis hin zu Hochfeiler und durch die alpinen Höhenstufen ist eine außergewöhnliche Artenvielfalt zu beobachten. Dabei ist die Flora und Fauna nicht nur für Naturliebhaber etwas Besonderes, auch Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten und selbst Wanderanfänger werden die malerische Natur lieben.

Gemeinsam mit weiteren Schutzgebieten in Nord-, Ost- und Südtirol ist der Naturpark das größte Schutzgebiet in den Alpen. Zu entdecken gibt es dort nicht nur seltene Orchideenarten, auch für sein Kristallvorkommen ist die Region bekannt. Mit etwas Glück findet man unterwegs vielleicht ein Stück Bergkristall oder Zillertaler Granat. Wunderschöne Wanderwege, ein malerisches Panorama und eine spektakuläre Natur bieten ein Erlebnis der besonderen Art.
 
Die Gründe, also die tiefen Schluchten, bilden den Eingang in den Naturpark. Insgesamt sind fünf Seitentäler zu finden, die sich dann am Ende zu absolut weiten Weideflächen öffnen. Dabei ist der Ausblick phänomenal und das Weideland mit den schroffen Hochgebirgen und Gletschern sowie den Gipfeln Löffler, Schwarzenstein, Möseler und Hochfeiler sind ein Gegensatz in sich und bieten nicht nur für Fotofans ein traumhaftes Panorama.

Wandern am Gletscher

Eine Wanderung an einem Gletscher ist immer ein besonderes Highlight. Am Hintertuxer Gletscher wird der Besucher nach der Wanderung belohnt, wenn er am Eis Palast ankommt. Dieses einzigartige Naturjuwel ist ein Erlebnis für die ganze Familie und dies sogar ganzjährig. Im Sommer wie im Winter kann der Eispalast besucht werden und dabei liegt die Höhle nur rund 5 Minuten von der Bergstation, an dem der Gletscherbus 3 Station macht, entfernt.

Die Besucher können am Hintertuxer Gletscher die begehbare Gletschspalte mit seinen außergewöhnlichen Eisstalaktiten erkunden. Diese großen und funkelnden Eiskristalle, der Gletschersee wie auch die gefrorenen Wasserfälle sind nahezu magisch und begeistern Klein und Groß.

Die konstante Temperatur von 0° C herrscht an 365 Tagen im Jahr, weshalb warme Kleidung und natürlich festes Schuhwerk besonders wichtig sind. Auch wenn mit Skischuhen ein Rundgang möglich ist, kann es doch sehr beschwerlich damit werden.

Die kühle Naturschönheit ist für Familien geradezu ideal und wird die Kids begeistern. Familien mit Kindern ab 6 Jahre können den Natur Eis Palast besichtigen und dieses Naturschauspiel genau unter die Lupe nehmen. Zudem stehen die unterschiedlichsten Touren zur Verfügung und erfahrene Guides erklären alles rund um den Natur Eis Palast. In der Regel dauert der Ausflug rund eine Stunde und sogar reine Kinderführungen ab 10 Jahren sind ebenfalls möglich, wenn man den Kids einen besonderen Tag schenken möchte.

Vorteil des Natur Eis Palastes ist, dass er ganzjährig geöffnet ist und bei jeder Witterung begehbar ist. Dabei kann der Besuch des Hintertuxer Gletschers mit einer Skitour wie auch mit einer Wandertour verbunden werden, um den Tag perfekt abzurunden.

Wandern im Zillertal

Das Zillertal bietet für Klein und Groß verschiedene Wanderwege, Bergtouren und vieles mehr an. In Tirol kommen der Ruhesuchende wie auch Familien mit Kindern oder Wanderfreunde voll auf ihre Kosten, da hier für jeden das Passende geboten wird. Welche Jahreszeit die beste ist, kann allerdings nicht wirklich gesagt werden, da in Tirol eigentlich jede Jahreszeit seine Vorzüge hat.

Wer schneebedeckte Berge und den Wintersport liebt, sollte natürlich den Winter und den Frühling vorziehen. Doch auch der Sommer wie auch der Herbst haben ihre schönen Seiten und bieten den Besuchern unzählige Highlights, die man so schnell nicht vergessen wird. Wandern im Zillertal in Tirol ist somit für jeden geeignet und die Wanderwege sind für Anfänger wie auch für Wander-Gurus ausgerichtet.

Personen, die sich nicht sicher sind, können einfach bei der örtlichen Touristeninformation nach den passenden Touren nachfragen. Doch auch die Hotels haben Karten, die die unzähligen Wanderwege ausweisen, damit man einen entspannten und erlebnisreichen Urlaub im Zillertal verbringen kann.

Bildnachweis: Von shogun [Lizenz] via Pixabay

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderziele