Wanderung zum Drei-Kreis-Eck bei Bad Camberg (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 38 Min.
Höhenmeter ca. ↑174m  ↓174m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bad Camberg ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus als Kneippkurort bekannt. Bereits seit 1927 werden in der ältesten Kurstadt Hessens Wasserkuren durchgeführt, die auch heute noch um die 170.000 Gäste jährlich in Anspruch nehmen. Entsprechend hübsch herausgeputzt zeigt sich denn auch die immerhin zweitgrößte Stadt des Goldenen Grundes im Landkreis Limburg-Weilburg.

Wir starten diese Wanderung vom etwas außerhalb und im Osten gelegenen Waldschloss Bad Camberg. Zunächst wandert man über freies Feld in Richtung der Kreuzkapelle auf einer Anhöhe. Die Kreuzkapelle gilt als das Wahrzeichen von Bad Camberg, und von hier hat man einen wunderschönen Blick über die Stadt und den Goldenen Grund. Wer mag, sollte den kurzen Abstecher dorthin auf jeden Fall in Angriff nehmen.

Nun wandert man abwärts ins Dombachtal und dort hinein in den Wald. Bald passiert der Wanderer eine Schutzhütte mit Kneippanlage und erreicht nach kurzer Zeit den kleinen Ort Dombach. Am Ortseingang wird der Dombach überquert, und man wandert nach rechts hinein und durch das Naturschutzgebiet Dombachtal.

Auf schönem Weg läuft man vorbei an einigen Fischteichen, bis das Drei-Kreis-Eck inklusive eines Rastplatzes erreicht wird. Der Rastplatz markiert die Grenzen der Kreise Hochtaunuskreis, Rheingau-Taunus-Kreis und Kreis Limburg-Weilburg, die genau hier zusammen treffen.

Von hier an geht es dann immer weiter durch den Wald, meist leicht aufwärts, manchmal auf schönen Trampelpfaden, bis zurück zum Parkplatz am Waldschloss.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.